Anzeige

Nachrichten

Sachsen-Anhalt Mehr Profil - Ditsch, Börde Käse

Silvia Schulz | 08. Juli 2011

Die Lebensmittelbranche Sachsen-Anhalts sieht noch viel Potenzial in Sachen Regionalität und treibt das Thema stark voran.

Anzeige

Die Premium-Qualität der Backwaren von Ditsch spiegelt sich in mehr als 1 Mio. Kundenkontakten täglich wider. Die Vermarktung erfolgt über zwei Vertriebswege: die knapp 200 eigenen Filialen und die Sparte Handel. Der Vertriebskanal Handel bedient Fachgroßhändler für Bäckerei- und Gastronomiebedarf, Caterer, Heimlieferdienste, Cash & Carry, G+V und mit wachsendem Erfolg den Lebensmitteleinzelhandel. Hier wächst insbesondere die neue Range der bereits fertig gebackenen Backwaren überdurchschnittlich, denn die Brezelbäckerei ist, so Ditsch über sich selbst, ein Pionier auf diesem Gebiet.

Eine Innovation im Segment der TK-Backwaren sind die ersten, bereits fertig gebackenen TK-Laugengebäcke im schwarzen Premiumbeutel. Durch eine extra lange Backzeit und eine besonders schonende Frostung im hauseigenen Aromaverfahren sollen sie immer wie direkt vom Brezelbäcker schmecken. Zudem wirbt Ditsch mit 100-prozentiger Gelingsicherheit, egal ob kurz erwärmt oder einfach nur aufgetaut. Mittlerweile gibt es die Ditsch Laugen-Teiglinge im neuen Faltschachtel-Design in einigen Supermärkten.

//// www.ditsch.de

Börde Käse: Traditionell

Der Geschmack der Börde Käsespezialitäten hat Tradition: Die Magdeburger Börde Käse GmbH aus Vahldorf, gelegen unmittelbar am Mittellandkanal zwischen Magdeburg und Haldensleben, verfügt über mehr als 130 Jahre Erfahrung in der Käseherstellung. In dem Familienunternehmen entstehen Produkte nach überlieferten Rezepten, noch immer mit viel Liebe und von Hand. Das Herzstück der Produktrange ist der Bördespeck, ein gereifter Naturkäse, der wie zu Großmutters Zeiten über Wacholderbeeren und Buchenholz geräuchert und laut Unternehmensangaben mittlerweile in die ganze Welt exportiert wird. Mittlerweile gibt es ihn auch in neuen Varianten, die im Kräuter- oder Chili-Mantel daher kommen.

Damit der Bördespeck auch in aller Munde bleibt, will das Familienunternehmen erstmalig in der 132-jährigen Firmengeschichte auf TV-Werbung setzen, um den Absatz des Bördespecks zu forcieren. Die Privatkäserei setzt dabei auf eine reichweitenstarke Kampagne im Vorabendprogramm. Von Anfang Oktober bis Mitte November soll der Bördespeck im MDR präsent sein, weitere Sender sollen folgen. Handelspartner und Konsumenten können sich von der Vielfalt der Bördespeck-Familie auf der Anuga in Köln vom 8. bis 12. Oktober 2011 ein Bild machen.

//// www.boerdekaese.de