Anzeige

Nachrichten

Sachsen-Anhalt Mehr Profil - Kathi, Feinkost Reich

Silvia Schulz | 08. Juli 2011

Die Lebensmittelbranche Sachsen-Anhalts sieht noch viel Potenzial in Sachen Regionalität und treibt das Thema stark voran.

Anzeige

2009 übernahm Marco Thiele in dritter Generation die Geschäftsführung. In den neuen Bundesländern ist das Unternehmen eigenen Angaben zufolge Marktführer im Segment der Backmischungen, aber auch national nehme die Präsenz in den Regalen zu.

Die Produktpalette reicht von klassischen Grund- und Kuchenmischungen, über solche im Premiumsegment, bis hin zu Spezialitäten. Auf der Grünen Woche 2011 stellte Kathi die neue Produktgruppe „Fruchtvergnügen für jeden Tag“ vor, einen klassischen Rührkuchen in Kombination mit viel Frucht in den Sorten Mandarine-Zitrone, Pfirsich-Marmor und Banane-Split. Wie die neuen Sorten von Kathi soll auch der Werbeauftritt von Modernität zeugen. Key Visual dieses Auftritts ist der rote Backhandschuh mit dem aufgestellten Daumen. Der Radiospot dazu ist das zum „Kathi-Lied“ umfunktionierte Kinderlied „Backe, backe Kuchen“, das jetzt „Backe, backe Kathi “ heißt. Die im vergangenen Jahr ins Leben gerufene Kita-Patenschaftsaktion soll weiter geführt werden. Dieses Mal sollen die Kitas der neuen Bundesländer für jede Jahreszeit einen Kuchenvorschlag, beispielsweise für den schönsten Frühjahrskuchen oder die leckerste Sommertorte, einreichen. Kathi will für die zehn Preisträger unter den Kitas für ein Jahr die Patenschaft übernehmen - mit finanzieller Unterstützung, Geschenken und Besuchen.

//// www.kathi.de

Feinkost Reich: Innovativ

Als Rudolf Reich vor über sechzig Jahren eine kleine Räucherei und Marinieranstalt für Fischspezialitäten in Hildburghausen gründete, konnte er nicht ahnen, dass sein Unternehmen einmal zur gefragten Adresse für Fischfeinkost werden würde. 2003 waren es 50 t Fisch, die verarbeitet wurden, 2010 das Zwölffache. Dafür beschäftigt das Unternehmen zu den 28 Vollzeit-Mitarbeitern 40 bis 50 Saisonkräfte. Wäre man beharrlich bei der Herstellung von Fischcremes geblieben, sähen die Zahlen wahrscheinlich etwas anders aus. Doch das Unternehmen zeigte sich innovativ, erweiterte seine Produktpalette nach und nach auf mittlerweile mehr als 30 Artikel. Newcomer sind die Matjeshappen mit feinen Gartenkräutern, mit feiner Rauchnote sowie mediterranen Gewürzen oder die Caviarcreme Curry-Ingwer. Feinkost Reich verarbeitet ausschließlich Seefisch, der aus Norwegen und Schweden via Hamburg oder Rostock in nicht einmal fünf Stunden im Harz anlandet.

Alle Produkte sind nach dem International Food Standard (IFS) Variante 5 zertifiziert. Die Einhaltung und Dokumentation der Forderungen der Nachhaltigkeit sind dem Unternehmen wichtig. Wermutstropfen für das Familienunternehmen ist der erst 20-prozentige Anteil beim Absatz in den alten Bundesländern. Damit sich das ändert, setzt die Firma auf das Internet. Die Internetpräsenz wurde einem Facelift unterzogen. Mit Erfolg, wie das Unternehem verlauten lässt: Die durchschnittliche Verweildauer der Besucher auf der Website stieg, die Seitenaufrufe ebenfalls. 10 Prozent der Besucher kommen aus dem Ausland. Dazu tragen sicher die Online gestellten Rezepte mit den Feinschmeckertipps bei.

//// www.feinkostreich.de