DRUCKEN

Bell 2012 stabil geblieben

LEBENSMITTEL PRAXIS | 07. Januar 2013

Der führende Schweizer Fleischverarbeiter Bell (ca. 6.500 Mitarbeiter, 2,52 Mrd. CHF Umsatz 2012, Marken: Bell, Abraham, Zimbo, Môssieur Polette und Hoppe) weist für 2012 eine stabile Umsatzentwicklung aus.

Anzeige

In einem schwierigen Marktumfeld stieg der Umsatz aus Warenverkäufen um 0,4 Prozent auf 2,52 Mrd. CHF. Währungs- und strukturbereinigt beträgt das Umsatzwachstum 0,6 Prozent. Der Absatz ging um 1,1 Prozent auf 222 Mio. kg zurück.

Der Warenumsatz bei Bell Deutschland ist um 1,5 Prozent auf 484 Mio. CHF gestiegen. Das Umsatzwachstum resultierte vor allem aus höherpreisigen Sortimenten. Das Absatzvolumen fällt mit 66 Mio. kg um 2,5 Prozent unter dem Vorjahreswert aus. Grund dafür waren unter anderem eigene Sortimentsrestrukturierungen.

Bei Bell Schweiz ist der Absatz um 1,4 Prozent auf 122,5 Mio. kg gestiegen. Gleichzeitig soll nach Schätzungen von Bell das mengenmäßige Marktvolumen in der Schweiz um rund 2 Prozent nachgegeben haben. Wenn dem so ist, hätte Bell in einem schrumpfenden Inlandsmarkt Marktanteile hinzugewinnen können. Die Frage ist, zu welchem Preis. Denn der Umsatz hat mit 0,6 Prozent auf 1,76 Mrd. CHF weniger stark zugenommen. Grund hierfür seien die um durchschnittlich 0,8 Prozent tieferen Verkaufspreise, so Bell. Erneut erwiesen sich Schweizer Fleisch und Seafood als Wachstumstreiber.

Die Umsatzentwicklung bei Bell Osteuropa/Benelux verlief 2012 unterschiedlich. Die Aktivitäten in Polen sowie das Filialgeschäft in Tschechien und der Slowakei weisen eine positive Entwicklung auf. In Ungarn wurden die Sortimente restrukturiert und wertschöpfungsschwache Produkte zunehmend reduziert. Die Handelsgesellschaft in den Benelux-Ländern litt vor allem unter dem Verlust einer Warengruppe. Insgesamt erzielte die Division einen Umsatz von 188,5 Mio. CHF (-6,2 Prozent; in Lokalwährungen -4,2 Prozent). Der Absatz sank um 13,4 Prozent auf 20,6 Mio. kg. Die Absatzentwicklung der Rohwurst- und Schinkensortimente in Frankreich verlief mit einem Wachstum von 6,2 Prozent auf 12,6 Mio. kg erfreulich. Der Warenumsatz von Bell Frankreich wuchs um 4,6 Prozent auf 97,4 Mio. CHF (in Lokalwährungen 6,8 Prozent).

LPV GmbH

Am Hammergraben 14
56567 Neuwied
Tel.: +49 (0)2631 879-0
Fax: +49 (0)2631 879-201

Web: www.lebensmittelpraxis.de

Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Angebotes darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages vervielfältigt oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot fällt insbesondere auch die Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf CD-ROM oder Online-Dienste.

All rights reserved. Reproduction or modification in whole or in part without express written permission is prohibited.

Noch kein Account? Registrieren!

Login