DRUCKEN

Bayerische Milchindustrie Starkes Exportgeschäft

LEBENSMITTEL PRAXIS | 23. Juni 2015

Die Bayerische Milchindustrie eG (BMI) steigerte im Geschäftsjahr 2014 den Umsatz um 4,1 Prozent auf 605 Mio. Euro. Dabei wurde ein Jahresüberschuss von 6 Mio. Euro erreicht. Die Trockensparte ist bezogen auf die Produktionsmengen im Vergleich zum Vorjahr am stärksten gewachsen (3.208 t; 2,7 Prozent).

Anzeige

Im Frischebereich sank die Herstellungsmenge um 2,9 Prozent. Insgesamt verarbeitete die BMI im vergangenen Jahr 930 Mio. kg Milch und knapp 2 Mrd. kg Molke. Die Eigenkapitalquote liegt bei 41,5 Prozent der Bilanzsumme bzw. 61,7 Mio. Euro.

Mit mehr als 302 Mio. Euro erwirtschaftete die Genossenschaft im vergangenen Jahr knapp über die Hälfte ihres Umsatzes mit Exportware. Von besonderer Bedeutung waren hier die stark nachfragenden Märkte in Asien, vor allem Thailand, China und Korea. Der Schwerpunkt lag dabei auf den Trockenprodukten.

LPV GmbH

Am Hammergraben 14
56567 Neuwied
Tel.: +49 (0)2631 879-0
Fax: +49 (0)2631 879-201

Web: www.lebensmittelpraxis.de

Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Angebotes darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages vervielfältigt oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot fällt insbesondere auch die Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf CD-ROM oder Online-Dienste.

All rights reserved. Reproduction or modification in whole or in part without express written permission is prohibited.

Noch kein Account? Registrieren!

Login