Arla Foods Nahen Osten und Afrika im Visier

Lebensmittel Praxis | 21. Mai 2015

Arla Foods und das ägyptische Molkereiunternehmen Juhayna haben die Gründung eines Joint Ventures vereinbart, das Arlas Produkte in ganz Ägypten vertreiben soll. Dazu gehören insbesondere Butter, Käse und Sahne, welche Juhayna Food Industries bisher nur in geringen Mengen herstellt, so die Arla Foods Deutschland GmbH.

Anzeige

Der Fokus des ägyptischen Marktführers liegt auf H-Milch, Joghurt und Säften. Mit dem Joint Venture verfolgt die Genossenschaft, die derzeit Mitglieder aus sieben europäischen Ländern vereint, die Strategie, Milchprodukte auch auf Wachstumsmärkten außerhalb der EU abzusetzen – zum Beispiel im Nahen Osten und Afrika. Bis zum Jahr 2020 erwartet das Unternehmen nach eigenen Angaben in Ägypten einen Jahresumsatz von mehr als 90 Mio. Euro. Das Land zählt rund 90 Mio. Menschen. Das neue Joint Venture Unternehmen soll „ArJu Food Industries“ heißen und im Oktober 2015 starten.