DRUCKEN

Wiesenhof Verzicht auf Gen-Soja in Tierfutter

Lebensmittel Praxis | 09. Dezember 2014
Wiesenhof: Verzicht auf Gen-Soja in Tierfutter

Bildquelle: Wiesenhof

Die PHW-Gruppe mit ihrer Marke Wiesenhof wird ab 2015 alle Hähnchen wieder ohne Gen-Pflanzen im Tierfutter mästen. Anfang des Jahres erst hatte die deutsche Geflügelbranche, die PHW-Gruppe eingeschlossen, angekündigt, wieder Gen-Soja zu verwenden.

Anzeige

Greenpeace-Aktivisten hatten daraufhin vor Supermärkten gegen Gen-Soja in der Tiermast protestiert, Verbraucher verschickten Protestmails an Supermärkte. „Wiesenhofs Entscheidung gegen Gen-Soja ist ein Signal an die gesamte Geflügelbranche. Greenpeace fordert die anderen Geflügelproduzenten wie Rothkötter auf, wieder zu Futter ohne Gen-Soja zu wechseln“, sagt Stephanie Töwe, Landwirtschaftsexpertin von Greenpeace. Sie fordert McDonald's Deutschland zur Nachahmung auf, denn „McDonald's Deutschland spielt als Abnehmer von mehr als 21.000 t Geflügelfleisch pro Jahr eine zentrale Rolle, wenn sich die Standards in der Haltung und Fütterung dauerhaft verbessern sollen“.

LPV GmbH

Am Hammergraben 14
56567 Neuwied
Tel.: +49 (0)2631 879-0
Fax: +49 (0)2631 879-201

Web: www.lebensmittelpraxis.de

Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Angebotes darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages vervielfältigt oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot fällt insbesondere auch die Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf CD-ROM oder Online-Dienste.

All rights reserved. Reproduction or modification in whole or in part without express written permission is prohibited.

Noch kein Account? Registrieren!

Login