Anzeige

Hansa-Heemann Personelle Stärkung des Markengeschäfts

Lebensmittel Praxis | 17. März 2020

Die Hansa-Heemann AG verändert zum 1. April 2020 die organisatorische Struktur ihres Markengeschäfts für das Portfolio mit Hella, Fürst Bismarck Quelle, Nordquell und St. Michaelis. Die von Vorstandsmitglied Volker Büttel geführten Bereiche Vertrieb LEH, Vertrieb Außer Haus und Marketing sollen damit die Impulse aus einem sich dynamisch verändernden Marktumfeld aufgreifen.

Anzeige

Für die damit verbundenen Aufgaben besetzt das Unternehmen aus Rellingen bei Hamburg die Leitung Marketing neu und schafft eine zusätzliche leitende Position im Markenvertrieb. So werden die Bereiche LEH und Außer-Haus-Markt künftig von zwei Führungskräften gesteuert.

Annette Kreidler wird künftig die Leitung Marketing übernehmen. Die Managerin bringt umfangreiche Erfahrungen aus verschiedenen Branchen und einem nationalen wie internationalen Markenumfeld mit. So war sie zuletzt in Leitungsfunktionen unter anderem bei Johnson & Johnson, Grohe sowie in der Kosmetikbranche tätig. Sie wird für alle Maßnahmen mit Schwerpunkt Endverbrauchermarkt verantwortlich zeichnen.

Michael Grünefeldt übernimmt die neu geschaffene Position Leitung Vertrieb LEH. Er begann seine Karriere bei der Spar und bei Aurora Mühlen, wechselte später zu Bonduelle und war zuletzt in leitenden Funktionen bei Capespan sowie Peter Mattfeld & Sohn tätig. Er leitet somit die zukünftige Ausrichtung im Key Account wie Außendienst für unsere Kunden im Lebensmitteleinzelhandel.

Eine neue Aufgabe bekommt auch Peter Beck, der bei Hansa-Heemann bislang als Vertriebsleiter über drei Jahrzehnte maßgeblich am erfolgreichen Auf- und Ausbau des Markengeschäfts beteiligt war. In seiner künftigen – ebenfalls von uns neu geschaffenen – Position Leitung Vertrieb Außer Haus verantwortet er sämtliche vertrieblichen Maßnahmen für die Kunden im Außer-Haus-Markt, Getränkefachgroßhandel und in Getränke-Abhol-Märkten mit Key Account und Außendienst.