DRUCKEN

Lavazza So breit wie möglich verfügbar sein

Lebensmittel Praxis | 24. Januar 2020
Lavazza: So breit wie möglich verfügbar sein
Bildquelle: Martin Kämper

Der Bio-Kaffee von Lavazza liegt bei 18 Prozent gewichteter Distribution. Das reicht der neuen Geschäftsführerin von Lavazza Deutschland nicht. Sie will die Lücken zu den Mitbewerben schließen.

Anzeige

Lavazza habe eine gestützte Markenbekanntheit von mehr als 80 Prozent, sagt Susanne Wege, seit Sommer 2019 Geschäftsführerin von Lavazza Deutschland und Österreich. Kein schlechter Wert. Trotzdem klaffe noch eine Lücke zu den Mitbewerbern. „Wir müssen also sowohl unsere Marke weiter pflegen, als auch ein innovatives Sortiment mit Neuheiten bieten“, erklärt Wege. Die Managerin setzt etwa auf kompostierbare Kapseln, eine komplett neue Barista-Range und die Bio-Kaffeelinie soll um eine entwachste Variante mit mildem Geschmack ergänzt werden. Auch den Außer-Haus-Markt will Wege stärker in den Blick nehmen. „Wir wollen überall dort verfügbar sein, wo Konsumenten Espresso genießen wollen“, sagt Wege.

LPV GmbH

Am Hammergraben 14
56567 Neuwied
Tel.: +49 (0)2631 879-0
Fax: +49 (0)2631 879-201

Web: www.lebensmittelpraxis.de

Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Angebotes darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages vervielfältigt oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot fällt insbesondere auch die Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf CD-ROM oder Online-Dienste.

All rights reserved. Reproduction or modification in whole or in part without express written permission is prohibited.

Noch kein Account? Registrieren!

Login