DRUCKEN

Eosta Banderolen statt Flowpacks

Lebensmittel Praxis | 24. Januar 2020
Eosta: Banderolen statt Flowpacks
Bildquelle: Eosta / Steffi

Europas größter Bio-Importeur Eosta setzt ab sofort nachhaltiges Verpackungsprogramm auf Basis pflanzlicher Rohstoffe um.

Anzeige

Statt Flowpacks will das Unternehmen nun Banderolen oder Flügelschalen zum Beispiel aus Pflanzenresten aus der Landwirtschaft nutzen. Pilze sollen in Schalen aus Zuckerrohr verpackt werden.

Außerdem startet Eosta mit einer neu ausgerichteten, erweiterten „Dr. Goodfood – Iss dich gesund“-Kampagne. Beides wird auf der Fruit Logistica, Europas größter Fresh-Produce-Messe, zu sehen sein. Das Branchentreffen findet vom 5. bis 7. Februar 2020 in Berlin statt.

LPV GmbH

Am Hammergraben 14
56567 Neuwied
Tel.: +49 (0)2631 879-0
Fax: +49 (0)2631 879-201

Web: www.lebensmittelpraxis.de

Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Angebotes darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages vervielfältigt oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot fällt insbesondere auch die Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf CD-ROM oder Online-Dienste.

All rights reserved. Reproduction or modification in whole or in part without express written permission is prohibited.

Noch kein Account? Registrieren!

Login