DRUCKEN

Tarife Mehr Geld für Beschäftigte der Nährmittelindustrie

Lebensmittel Praxis | 18. Mai 2018
Tarife: Mehr Geld für Beschäftigte der Nährmittelindustrie

Bildquelle: creative collection/LP-Archiv

Rund 7.000 Beschäftigte in der Lebensmittelindustrie in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland erhalten in zwei Stufen 5,5 Prozent mehr Geld. Die Gewerkschaft NGG hat mit den Arbeitgebern einen entsprechenden Tarifvertrag über zwei Jahre abgeschlossen, teilt die Deutsche Presse-Agentur mit.

Anzeige

Demnach gebe es rückwirkend zum 1. Mai dieses Jahres drei Prozent mehr Geld. Eine weitere Erhöhung um 2,5 Prozent greife ab dem 1. April 2019. Der Vertrag gelte unter anderem bei Nestlé, Milupa und Jacobs Douwe Egberts und könne frühestens zum 31. März 2020 gekündigt werden.

LPV GmbH

Am Hammergraben 14
56567 Neuwied
Tel.: +49 (0)2631 879-0
Fax: +49 (0)2631 879-201

Web: www.lebensmittelpraxis.de

Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Angebotes darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages vervielfältigt oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot fällt insbesondere auch die Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf CD-ROM oder Online-Dienste.

All rights reserved. Reproduction or modification in whole or in part without express written permission is prohibited.

Noch kein Account? Registrieren!

Login