DRUCKEN

Spreewald Forschung für bessere Gurken

Lebensmittel Praxis | 14. Juli 2017
Spreewald: Forschung für bessere Gurken

Bildquelle: Getty Images

Mit einem von der EU geförderten Projekt soll die Qualität der Spreewald-Gurke verbessert werden. Derzeit und die gesamte Saison über werden auf Versuchsflächen in der Region Bodenproben von Blättern und Blüten genommen, wie es von der Projektkoordination heißt.

Anzeige

An den Untersuchungen sind Anbauer, Einlegebetriebe und Forscher beteiligt, darunter das Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung in Müncheberg. Das Projekt ist bis zum Jahr 2021 angelegt.

Ziel ist eine Qualitätsverbesserung sowohl bei der Rohware als auch in den Einlege-Betrieben. Ein Auslöser für das Projekt war, dass Partien von Gewürzgurken in den Gläsern nach einer Weile weich wurden. Auch Ertragsverluste sollen verringert werden.

LPV GmbH

Am Hammergraben 14
56567 Neuwied
Tel.: +49 (0)2631 879-0
Fax: +49 (0)2631 879-201

Web: www.lebensmittelpraxis.de

Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Angebotes darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages vervielfältigt oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot fällt insbesondere auch die Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf CD-ROM oder Online-Dienste.

All rights reserved. Reproduction or modification in whole or in part without express written permission is prohibited.

Noch kein Account? Registrieren!

Login