Anzeige

Frosta Marke wächst stark

LEBENSMITTEL PRAXIS | 07. April 2016

Um 12,5 Prozent stiegen im vergangenen Jahr sowohl der Absatz als auch der Umsatz mit der Marke Frosta im Handel. Besonders stark legten die Bereiche Fisch (+ 23 Prozent) und Gemüsezubereitungen (+ 25 Prozent) zu. Für dieses Jahr sind allerdings Preiserhöhungen geplant, vor allem für Fischgerichte.

Anzeige

Der Gesamtumsatz der Frosta AG ist 2015 um 7,9 Prozent auf 440 Mio. Euro (Vorjahr 407,9 Mio. Euro) gestiegen. Das Konzernjahresergebnis verbesserte sich leicht unterproportional auf 18,2 Mio. Euro (Vorjahr 17,3 Mio. Euro). Der Bereich Private Label war erneut von starkem Preisdruck geprägt, hieß es aus dem Unternehmen bei der Vorstellung der Jahreszahlen. Mit 287,8 Mio. Euro (Vorjahr 264,5 Mio. Euro) ist dieser Bereich um 8,8 Prozent gewachsen.

Eines der wichtigsten Ziele für 2016 sei es, die relative Marge zu verbessern, kündigte Frosta an. Der Konzern will außerdem bis Ende des Jahres auf allen Frosta-Verpackungen die genauen Herkunftsangaben sämtlicher Zutaten ausweisen. Ab diesem Frühjahr wird das Beutelsortiment zudem auf eine sortenreine Kunststoffverpackung aus Polypropylen (PP) umgestellt. Durch das sortenreine Material und den hellen Grundton verbessere sich die Recyclingfähigkeit erheblich, so Frosta.