Anzeige

Olivenöl Preis deutlich gestiegen

LEBENSMITTEL PRAXIS | 11. Februar 2016

Durch Bakterien-Befall geschädigte Olivenbäume in Italien und eine schwache Ernte in Spanien haben im vergangenen Jahr dazu geführt, dass Olivenöl in ganz Europa teurer geworden ist, laut dem Marktforschungsunternehmen IRI zum Teil um mehr als 20 Prozent. In Deutschland stieg der Preis um 8,4 Prozent.

Anzeige

Hierzulande legten die Handelsmarken-Olivenöle mit 11,3 Prozent preislich deutlich mehr zu als die der Markenhersteller (+ 6,3 Prozent), was dazu führte, dass die Verbraucher weniger zu den Eigenmarken des Handels griffen (-1,3 Prozent). Bedingt durch die höheren Preise ging der Absatz zurück, in Deutschland um 2,1 Prozent. Dafür legten hierzulande laut IRI andere Öle um 2,6 Prozent zu.