Industrie

Nachrichten zur Lebensmittelindustrie

JAB

Reimann-Clan verliert wichtigen Manager

Mit 62 Jahren will der Manager Bart Becht in Ruhestand gehen. Damit verliert die JAB Holding der deutschen Milliardärsfamilie Reimann einen ihrer wichtigsten Manager.

Weiterlesen ...

Werbung

Brauerei C. & A. Veltins:  Wachstumssprung dank Hitzesommers

Bildquelle: Brauerei C. & A. Veltins

Brauerei C. & A. Veltins

Wachstumssprung dank Hitzesommers

Die Brauerei C. & A. Veltins erreichte erstmals in ihrer Geschichte die Drei-Millionen-Hektoliter-Hürde und verzeichnete mit einem Ausstoß von 3,01 Millionen Hektolitern (plus 4,8 Prozent) eine neue Bestmarke. Der Umsatz wuchs auf 352 Millionen Euro (plus neun Prozent). Damit sieht sich das Unternehmen in seiner Premium-Strategie bestätigt. Die Zahlen stellten Michael Huber (Foto r.), Generalbevollmächtigter der Brauerei C. & A. Veltins, sowie Volker Kuhl vor, Geschäftsführer Marketing/Vertrieb.

Weiterlesen ...

Norwegian Seafood Council: Deutsche Kunden mögen Lachs

Bildquelle: Norwegian Seafood Council

Norwegian Seafood Council

Deutsche Kunden mögen Lachs

Der deutsche Markt spielte 2018 erneut eine wichtige Rolle für die norwegische Fischindustrie. Lachs aus Aquakultur, Kabeljau und Hering sind bei deutschen Konsumenten besonders beliebt. So wurden im vergangenen Jahr etwa 90.000 Tonnen Fisch im Wert von mehr als 370 Millionen Euro nach Deutschland exportiert. Diese Zahlen meldet der für die Vermarktung zuständige Norwegian Seafood Council (NSC).

Weiterlesen ...

Schweinehaltung: Berlin will Klage einreichen

Bildquelle: Istockphoto

Schweinehaltung

Berlin will Klage einreichen

Das Land Berlin hält die Mindestflächen bei der bundesweiten Schweinehaltung für verfassungswidrig. Die Senatsverwaltung für Verbraucherschutz in Berlin teilte mit, man werde beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe einen Normenkontrollantrag einreichen.

Weiterlesen ...

Radeberger Gruppe: Alles auf Wachstum

Bildquelle: Hoppen

Radeberger Gruppe

Alles auf Wachstum

Die Radeberger Gruppe konnte im vergangenen Jahr im Absatz um rund zwei Prozent wachsen. Der Umsatz wuchs sowohl organisch als auch akquisitionsbedingt um insgesamt rund zwölf Prozent auf ca. 2,2 Milliarden Euro. Niels Lorenz (Foto, rechts), Sprecher der Geschäftsführung der Radeberger-Gruppe, macht weniger das heiße Wetter als vielmehr erfolgreiche Marken- und Vertriebsarbeit sowie die Diversifizierung des Unternehmens für den Erfolg verantwortlich.

Weiterlesen ...