Anzeige

Thomas Göbel, Wagner Tiefkühlprodukte Der Wunschkandidat

Susanne Klopsch | 07. März 2012
Thomas Göbel, Wagner Tiefkühlprodukte:  Der Wunschkandidat

Bildquelle: Stefan Wildhirt

Thomas Göbel rückt bald an die Spitze des Familienunternehmens Wagner Tiefkühlkost. Der Wechsel ist schon lange geplant.

Anzeige

Mit Thomas Göbel beginnt bei Wagner Tiefkühlprodukte ein neues Zeitalter. Denn mit Anette Hares, die sich gemeinsam mit Ehemann Gottfried Hares aus der Geschäftsführung des saarländischen TK-Pizzen-Herstellers verabschiedet, zieht sich die Tochter des Firmengründers Ernst Wagner ab Mitte des Jahres ganz aus dem operativen Geschäft des Familienunternehmens zurück. Schrittweise wurden seit 2005 Unternehmensanteile an Nestlé abgegeben: zunächst waren die Frankfurter mit 49 Prozent beteiligt, seit 2010 sind es 74 Prozent. So ganz verlassen die Beiden das Unternehmen aber nicht: Anette und Gottfried Hares wollen ihren 26-prozentigen Anteil halten. Im Mai wird der 41-jährige Thomas Göbel ins Saarland wechseln. Im September soll der Maggi-Manager dann den Vorsitz der Geschäftsleitung übernehmen. Er ist für die Familie Hares kein Unbekannter: „Wir haben uns diesen Manager als Nachfolger selbst ausgesucht. Wir kennen ihn schon lange“, sagte Hares der Saarbrücker Zeitung. Denn schon seit 2005 wird behutsam daran gearbeitet, das Familienunternehmen in die Strukturen des Konzerns Nestlé zu integrieren.

Thomas Göbel begann seine Karriere 1997 als Trainee bei Nestlé in Österreich. 2002 wechselte er ins Key-Account-Management der Nestlé Kaffee und Schokoladen GmbH, es folgte die Geschäftsführung bei Cereal Partners, seit 2008 ist er Vertriebsgeschäftsführer bei Maggi. In dieser Funktion hatte er laut Nestlé entscheidenden Anteil an der Integration des Maggi-Vertriebs in den Nestlé-Vertrieb.

Bild: Thomas Göbel, der von Maggi kommt, ist bei Wagner Tiefkühlprodukte kein Unbekannter. Der Wechsel an der Führungsspitze wurde sorgsam vorbereitet.
ANZEIGE