Anzeige

Coppenrath & Wiese Starke Marke

Susanne Klopsch | 17. November 2011
Coppenrath & Wiese:  Starke Marke

Bildquelle: Coppenrath & Wiese

Wachstumtreiber Neuprodukt : Coppenrath & Wiese legt beim Umsatz um 11 Prozent zu.

Anzeige

„Unsere Markenartikel sind der Motor für das Wachstum des Segments TK-Backwaren“, sagte Martin Möllmann, Geschäftsführer von TK-Bäcker Conditorei Coppenrath & Wiese, bei der Vorstellung der Zahlen für 2011. Um 11 Prozent stieg in diesem Jahr der Umsatz der Osnabrücker, der Ende des Jahres bei 370 Mio. Euro liegen soll. Backwaren sind der Motor des TK-Wachstums im LEH: „Coppenrath & Wiese ist dabei die am stärksten wachsende Marke“, sagte Udo Voss, Leiter Marktforschung, mit Blick auf Nielsen-Zahlen. Neuprodukte wie die Desserts „Kleiner Augenblick“, Milka Kuhflecken-Torte, Torten-Traum Marzipan-Mandel sorgten dafür, dass die Marke mit 8,7 Prozent Mehrumsatz stärker wuchs als der TK-Gesamtmarkt (6 Prozent; YTD September 2011 zu September 2010).

Die Desserts „Kleine Augenblicke“ sind laut Marketingleiterin Dorothee Reiering-Böggemann im Mai 2011 „rasant in den Markt gestartet“: Das Wachstum gehe komplett on top, da die Range neue Haushalte an Warengruppe und Marke herangeführt habe. Die Wiederkaufrate lag zwei Monate nach Einführung schon bei 22 Prozent, vor allem junge Paare ohne Kinder würden zugreifen: „Diese Kundengruppe war bislang bei uns unterproportional vertreten“, sagt Reiering-Böggemann.

Bei den Torten („Kern- und Herzstück der Marke“) liegt der Marktanteil im LEH bei 80 Prozent. Hier griffen die Kunden bei den kleineren Gebinden (600 g) stärker zu, wie etwa bei der Milka Kuhflecken-Torte. Für nächstes Jahr sind der Relaunch der Blechkuchen geplant und das Premium-Konzept „Café Lounge“ im Bereich Schnitten.

2012 sollen rund 17 Mio. Euro in den Standort Mettingen investiert werden, unter anderem in neue Produktionslinien für Brötchen und Desserts.

Die Entwicklung der Rohstoffpreise erschwere aber zunehmend die Geschäfte, sagte Geschäftsführer Andreas Wallmeier. So seien die Preise für Butter binnen eines Jahres um 19 Prozent, für Weizen und Zucker um 35 Prozent gestiegen.

Bild

Zufrieden mit 2011: Martin Möllmann (r.) und Andreas Wallmeier, Geschäftsleitung Coppenrath & Wiese.