Anzeige

Alfred Ritter Süße Erlebniswelt

Silke Bohrenfeld-Künstler | 08. September 2010

Mit dem weltweit ersten Flagship-Store will die Alfred Ritter GmbH Berlinern und Touristen die Welt der Schokolade nahe bringen. Und die Marke pflegen.

Anzeige

Eine Welt voller Schokolade: Ein Traum (nicht nur für Kinder), der mit dem weltweit ersten Flagship-Store von Ritter Sport nun in Erfüllung geht. Mitten in Berlin, unweit des Gendarmenmarktes, hat das schwäbische Familienunternehmen auf 1.000 qm die „Bunte Schokowelt“ eröffnet.

Sechs unterschiedliche Bereiche laden zum Probieren, Staunen und Mitmachen ein. In der SchokoKreation können Besucher aus zwei verschiedenen Schokoladenmassen und 20 Zutaten ihre ganz individuelle Schokoladensorte kreieren. Die SchokoLateria lädt zu einer Trinkschokolade aus einer geschmolzenen Ritter-Sport-Schokolade, Desserts, Kuchen, Sandwiches und Snacks ein.

Ein interaktiver SchokoPfad erklärt Besuchern die Welt der Schokoladenherstellung. Die SchokoLounge ist eine Kombination aus Café und Lounge-Bar und lädt zu einer Stärkung mit Schokoladen-Fondue, schwäbischen Schoko-Spätzle oder süßer Lasagne ein. In der SchokoWerkstatt können Kinder und Jugendliche von 7 bis 18 Jahren lernen, wie z. B. die Nüsse in die Schokolade kommen. Im SchokoShop gib es nicht nur das gesamte Ritter-Sport-Sortiment, sondern auch beispielsweise 500-g-Jumbotafeln oder eine Berlin-Design-Edition zu kaufen. Der Eintritt in die Schokowerkstatt kostet 8 Euro und für Schulklassen 5 Euro, ansonsten ist der Eintritt frei.


Bildergalerie

  • Im SchokoShop können Konsumenten das gesamte Ritter-Sport-Sortiment sowie spezielle Berlin-Editionen erwerben.
  • Inhaber und Vorsitzender der Geschäftsführung des Familienunternehmens, Alfred T. Ritter, in der Schokowerkstatt.