Anzeige

Privat-Brauerei Strate Frauenpower

Heidrun Mittler | 26. August 2011
Privat-Brauerei Strate: Frauenpower

Bildquelle: Privat-Brauerei Strate

Bierbrauen ist Männersache? Von wegen! Drei Damen aus Detmold beweisen im Familienunternehmen Privat-Brauerei Strate jeden Tag das Gegenteil.

Anzeige

Drei Frauen, zwei Generationen, eine Brauerei: Diese ungewöhnliche Konstellation gibt es im nordrhein-westfälischen Detmold. Dort betreiben Renate, Simone und Friederike Strate die „schönste Brauerei Deutschlands“, wie sie selbst voller Inbrunst sagen. Seit der Gründung 1863 befindet sich das Unternehmen im Familienbesitz. „Wir sind in der Brauerei groß geworden, wohnen sogar in dem Gebäude“, erzählt Friederike, die als gelernte Braumeisterin für Produktion und Marketing zuständig ist. Schwester Simone kümmert sich ums Kaufmännische, Mutter Renate steht ihnen immer mit Rat und Tat zur Seite. Wie sie als kleine Privatbrauerei mit 28 Mitarbeitern im Konzert der Konzerne mitspielen können? „Ganz wunderbar“, lautet die Antwort: „Wir sind nicht zu groß und nicht zu klein – und außerdem anders.“ Die Anlagen seien auf dem neuesten Stand der Technik, die Produkte innovativ: Die Strates brauen nicht nur eine Vielzahl regional typischer Biere, sondern seit Kurzem auch ein Glühbier mit Sauerkirsch-Fruchtsaft, das man heiß trinkt. Die Spezialität war in der letzten Saison „der Brüller“ und schnell ausverkauft. Ungewöhnlich ist auch der Detmolder Bierbrannt, den die Strates bei einer befreundeten Familie in Süddeutschland destillieren lassen. Kürzlich haben die abenteuerlustigen Frauen sogar einen Apéritif aus der Taufe gehoben: eine Mischung aus Perlwein, Pfirsichlikör und Weizenbier. Die Biere werden im Umkreis von 120 km vertrieben. Aber, so Friederike Strate: „Nicht über Discounter, das passt nicht zu uns.“

Bild

Bierbrauen ist ihre Passion: Simone, Renate und Friederike Strate (v.l.) im Sudhaus ihrer denkmalgeschützten Brauerei in Detmold.