Anzeige

Gastbeitrag Perspektivwechsel - Seite 3

Prof. Dr. Franz-Rudolf Esch, Thomas Backes | 04. September 2015
Gastbeitrag: Perspektivwechsel

Bildquelle: Shutterstock

Innovative Ideen entwickeln mit dem Wachstumsdiamanten.

Anzeige

Am Beispiel Rügenwalder lassen sich damit die zentralen Schritte für die Entwicklung innovativer Ideen festhalten:

§ Systematische Erhebung der Kundenperspektive entlang der Kontextfacetten (Wachstumsdiamant)

§ Kombination der Erkenntnisse aus mehreren / allen Dimensionen und Verdichtung zu Trends

§ Ableiten von Ideen, die diese Trends bedienen

§ Übersetzung in Produkte und Dienstleistungen, die glaubwürdig mit der Marke zusammenpassen

 

Prof. Dr. Franz-Rudolf Esch ist Direktor des Instituts für Marken- und Kommunikationsforschung (IMK) an der EBS Business School in Oestrich-Winkel. Zuvor war er an den Universitäten Saarbrücken, Trier, St. Gallen, Innsbruck und Gießen tätig. Als Gründer von ESCH. The Brand Consultants berät er seit mehr als 25 Jahren in Fragen der Markenführung und Kommunikation.

Thomas Backes berät als Senior Associate bei ESCH. The Brand Consultants in den Bereichen B2B, Finanzdienstleistungen und Konsumgüter / Handel. Zudem begleitet er qualitative und quantitative Studien auf nationaler und internationaler Ebene.