Anzeige

Oktoberfest Auf geht’s zur Wiesn - Alpenhain und Schamel

Elke Häberle | 14. August 2015
Oktoberfest: Auf geht’s zur Wiesn

Bildquelle: Shutterstock

Vom Oktoberfest profitiert auch der Lebensmittel-Einzelhandel bundesweit. Mit Aktionen rund um bayerische Spezialitäten können Kaufimpulse gesetzt werden.

Anzeige

Sämtliche Sorten der Alpenhain-Obazda-Range sind dazu mit Promotion-Leporellos bestückt. Jeder, der an dem Gewinnspiel teilnehmen möchte, registriert sich unter www.alpenhain.de, gibt online den auf der Packung angegebenen persönlichen Code ein und beantwortet die Gewinnspielfrage. Teilnahmeschluss ist der 31.08.2015. Weiter verlost Alpenhain während des Promotion-Zeitraums unter allen registrierten Teilnehmern täglich einen attraktiven Zusatzgewinn. Als zusätzliches Schmankerl ist auf den Leporellos ein Angermaier Trachten-Gutschein über fünf Euro integriert – einzulösen über www.angermaier-onlineshop.de

„Direkt am PoS ist unsere Oktoberfest-Gewinnspielpromotion erfahrungsgemäß eine besonders erfolgreiche Maßnahme. Als Marktführer bei Obazda gelingt es uns so, die Kundenbindung noch mehr zu stärken und neue Kaufimpulse zu schaffen“, sagte Claus Jahnke, Leiter Marketing und Vertrieb LEH bei Alpenhain. Überhaupt ist die Marke aus Pfaffing vom Brotzeit-Tisch weit über Bayern hinaus nicht mehr wegzudenken. Jahnke: „Wir sind die Referenz im Segment und wachsen zweimal schneller als der Markt.“

Schamel Meerrettich

Mit der richtigen Schärfe
Mehr als 60 eigens geschulte Promoter schwärmen pünktlich zur Wiesn-Zeit in bundesweit rund 4.000 Lebensmittelmärkte aus, um die Kunden direkt am POS mit saisonalen Rezeptideen und Informationen aus erster Hand rund um feinsten Bayerischen Meerrettich von Schamel zu versorgen. Flankiert werden die Verkostungen durch zum Oktoberfest passende Zweitplatzierungsdisplays. Meerrettich und Wiesn sind dabei schon aus Tradition ein Traumpaar: Meerrettich verfeinert Steaks und Bratwürste ebenso wie Fischgerichte und Salate. Er macht jedes gute Essen pikanter und bekömmlicher und sollte schon allein deshalb bei keiner Oktoberfest-Aktion fehlen. „Dass sich Schamel Meerrettich-Feinkost und Oktoberfest hervorragend ergänzen, liegt nicht nur daran, dass bayerischer Meerrettich hervorragend zu den traditionellen bayerischen Oktoberfest-Gerichten und Brotzeiten passt, sondern auch daran, dass das Unternehmen seit mehr als 160 Jahren in Bayern bzw. in der Meerrettichstadt Bai ersdorf seinen Firmensitz hat“, erläutert Geschäftsführer Hanns Thomas Schamel. Mehr noch: Der Marktführer unter den Meerrettichen trägt das g.g.A.-Siegel (geschützte geografische Angabe) der EU und bietet somit eine 100-prozentige Garantie für heimischen Anbau und regionale Verarbeitung der Meerrettichrohware. Weiter kommen bei Schamel nur handverlesene Krenwurzeln ins Glas – das schmeckt man.

Die beiden Klassiker „Schamel Meerrettich Scharfwürzig“ (grünes Etikett) und „Alpensahne“ (blaues Etikett) werden inzwischen ergänzt durch die neue Spezialität in der feinsten Meerrettichklasse, den „Raspelstix Meerrettich (gelbes Etikett). Seine frisch geriebenen Raspeln im Julienne-Feinschnitt wirken wie ein Schärfetresor, haben Biss und schmecken wie hausgemacht und passen hervorragend zu rustikalen Oktoberfest-Brotzeiten.