Anzeige

Vion Fleisch Fleisch am liebsten aus der Region

Susanne Klopsch | 12. März 2015
Vion Fleisch: Fleisch am liebsten aus der Region

Bildquelle: Shutterstock

Drei Viertel der Verbraucher greifen hierzulande am liebsten zu heimischem Fleisch. 60 Prozent würden für Regionalität beim Fleisch sogar mehr Geld ausgeben.

Anzeige

Dies ergab der Vion Consumer Monitor , bei dem die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) repräsentativ 4.000 Haushalte befragt hat. Die höchste Zustimmung erfahren regionale Produkte in Baden-Württemberg (79,5 Prozent), die niedrigste in Brandenburg/Berlin (68 Prozent). Je älter die Konsumenten, desto wichtiger ist ihnen, dass ihr Fleisch aus der Umgebung kommt (ab 65 Jahre: 83,9 Prozent). Kunden von Metzgereien nehmen die Herkunft des Fleisches aus ihrer Gegend besonders wichtig (84,8 Prozent). Laut der Befragung des niederländischen Lebensmittelkonzerns besitzen tiergerechte Haltung , Transport und Behandlung des Nutzviehs einen großen Stellenwert bei den Befragten: 58 Prozent der Fleisch kaufenden Haushalte favorisieren Produkte aus Tierwohl-Programmen, 52 Prozent würden dafür auch tiefer in die Tasche greifen. Die Marktanalyse ergab zudem, dass der Nischenmarkt Biofleisch auf steigendes Interesse stößt. 29 Prozent der Befragten antworteten, sie bevorzugten Bio-Fleisch, wenn sie beim Einkauf die Auswahl hätten. 2013 waren es noch 27 Prozent, 2007 erst 23 Prozent.