DRUCKEN

Russland Importverbot für EU-Gemüse vor dem Ende

Lebensmittel Praxis | 05. August 2011

Gut zwei Monate nach dem russischen Einfuhrstopp für Gemüse aus der Europäischen Union wegen des gefährlichen Darmkeims EHEC hat Moskau ein Ende des Verbotes angedeutet.

Anzeige

Das käme vor allem deutschen Bauern zugute, die seit Anfang Juni ihre Produkte nicht mehr nach Russland liefern durften. Vielen anderen EU-Mitgliedern hatte Moskau schon zuvor die Wiederaufnahme ihrer Lieferungen gestattet.

Bedingung für das Verbotsende sei, dass keine aktuellen Fälle mehr gemeldet würden, kündigte der oberste Amtsarzt Gennadi Onischtschenko am Freitag nach Angaben der Agentur Interfax an. In diesem Fall sei Russland bereit, vom kommenden Montag an ohne Sicherheitsnachweis wieder EU-Gemüse zu importieren.


LPV GmbH

Am Hammergraben 14
56567 Neuwied
Tel.: +49 (0)2631 879-0
Fax: +49 (0)2631 879-201

Web: www.lebensmittelpraxis.de

Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Angebotes darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages vervielfältigt oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot fällt insbesondere auch die Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf CD-ROM oder Online-Dienste.

All rights reserved. Reproduction or modification in whole or in part without express written permission is prohibited.

Noch kein Account? Registrieren!

Login