DRUCKEN

Edeka Minden-Hannover Solides Plus

Lebensmittel Praxis | 19. Mai 2020
Edeka Minden-Hannover: Solides Plus
Bildquelle: Jörn Strojny

Die Edeka Minden-Hannover will im laufenden Geschäftsjahr – das Jahr ihres 100-jährigen Bestehens – zum ersten Mal die Zehn-Milliarden-Euro-Umsatzmarke knacken. Trotz der Corona-Krise hält Vorstandssprecher Mark Rosenkranz (Foto) für 2020 an der Prognose und den geplanten Investitionen von 392 Millionen Euro fest. Im Geschäftsjahr 2019 erzielte die größte Edeka-Regionalgesellschaft ein solides Umsatzplus, das Konzernergebnis ist jedoch gesunken.

Anzeige

Das Geschäftsjahr 2019 hat die Edeka Minden-Hannover mit einem Konzern-Außenumsatz von 9,8 Milliarden Euro abgeschlossen und damit ein Plus von 4,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr erzielt. Die Übernahme des Handelshofs herausgerechnet, liegt das Plus mit 3 Prozent laut Rosenkranz exakt auf der Höhe des Plans.

Der Jahresüberschuss lag mit 115,8 Millionen Euro leicht unter dem Vorjahr. 2019 verringerte sich das operative Ergebnis um Vergleich zu 2018 um fünf Millionen Euro auf 209,2 Millionen Euro. Als einen wesentlichen Grund für den Ergebnisrückgang nennt Rosenkranz die überdurchschnittliche Anzahl an neuen Regie-Standorten, die 2019 an den Start gebracht wurden und die noch Anfangsverluste machen. Insgesamt sieht der Vorstandssprecher die Position der Edeka Minden-Hannover als führender Lebensmittelhändler in der Region aber als gestärkt an: „Wir sind sowohl im Einzelhandel, auf Großhandelsebene als auch bei unseren Produktionsbetrieben nachhaltig gewachsen und entwickeln uns kontinuierlich weiter.“

In der Sparte Lebensmitteleinzelhandel erzielte die Regionalgesellschaft 2019 einen Zuwachs von 2,4 Prozent. Dies entspricht einem Plus von 1,8 Prozent auf vergleichbarer Fläche. Bei der Gegenüberstellung der einzelnen Vertriebsformate erzielten die Edeka-Märkte sowie die Edeka-Center mit jeweils + 2 Prozent im Geschäftsgebiet auf vergleichbarer Fläche die stärkste Umsatzentwicklung.

Insgesamt 1.488 Einzelhandelsstandorte gehörten zum Ende des Geschäftsjahres zu der Genossenschaft – 1,5 Prozent weniger als im Vorjahr. Zwei Drittel der Märkte werden von 566 Genossenschaftsmitgliedern betrieben. 90 Millionen Euro flossen 2019 in neue Märkte sowie in die Modernisierung und Erweiterung bestehender Flächen. Insgesamt wurden 30 neue Standorte in allen Vertriebsformaten eröffnet und 120 modernisiert. Gut 42.500 Quadratmeter Bruttoverkaufsfläche kamen hinzu. Das entspricht einem Viertel aller durch die Marktteilnehmerrealisierten Neuflächen im Absatzgebiet.

Mehr zur Entwicklung der Edeka Minden-Hannover lesen Sie im Interview mit Vorstandssprecher Mark Rosenkranz in der nächsten LP-Ausgabe, die am 29. Mai 2020 erscheint.

LPV GmbH

Am Hammergraben 14
56567 Neuwied
Tel.: +49 (0)2631 879-0
Fax: +49 (0)2631 879-201

Web: www.lebensmittelpraxis.de

Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Angebotes darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages vervielfältigt oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot fällt insbesondere auch die Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf CD-ROM oder Online-Dienste.

All rights reserved. Reproduction or modification in whole or in part without express written permission is prohibited.

Noch kein Account? Registrieren!

Login