DRUCKEN

Aldi Nord und Süd Tierwohl ausgebaut

Lebensmittel Praxis | 18. Juli 2018
Aldi Nord und Süd: Tierwohl ausgebaut

Bildquelle: Aldi Süd

Aldi Nord und Aldi Süd bieten künftig verschiedene Schweinefrischfleischprodukte der Standardgeber „Neuland“ und „Fairfarm“ unter der Marke „Fair & Gut“ an. Damit wollen sich die Unternehmen für verbesserte Tierhaltungsbedingungen einsetzen und mehr Transparenz für die Kunden schaffen.

Anzeige

Unter dem Dach der eigenen Tierwohlmarke „Fair & Gut“, die im Januar mit sechs Geflügelfrischfleischprodukten an den Start ging, werden Aldi Nord und Aldi Süd nach eigenen Angaben ab dem 27. August 2018 in ausgewählten Filialen in Nordrhein-Westfalen, Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern insgesamt acht Produkte verkaufen. Unter der Eigenmarke bieten sie dann Schweinehackfleisch, Schweinefilet, Minutensteaks, Schweinesteak Ribeye-Cut, Schinkengulasch, Geschnetzeltes, Schinkenschnitzel und Nackensteaks an.

Mit der Kooperation zwischen Neuland und Aldi sei es erstmalig gelungen, die Produkte der seit fast 30 Jahren etablierten Tierwohl-Marke bei einem deutschen Discounter zu verkaufen. Die Schweinefleischprodukte sind mit dem Neuland-Logo gekennzeichnet und erfüllen unter anderem folgende Kriterien: doppelt so viel Platz wie gesetzlich vorgeschrieben; Stroh als zusätzliches Futter und Beschäftigungsmaterial; Unterteilung der Ställe in verschiedene Funktionsbereiche; Zugang zu frischer Luft und Tageslicht über Stallungen mit Auslauf; kein Einsatz von gentechnisch verändertem Futter; ausschließlich heimische Futtermittel oder aus angrenzenden Regionen; Erzeugung auf Kleinbetrieben mit traditioneller Struktur; kurze Transportwege zu Schlachthöfen.

Die Produkte des Standardgebers „Fairfarm“ erfüllen unter anderem folgende Kriterien: doppelt so viel Platz wie gesetzlich vorgeschrieben, Stroh als zusätzliches Futter und Beschäftigungsmaterial, Unterteilung der Ställe in verschiedene Funktionsbereiche; Zugang zu frischer Luft und Tageslicht über einen Offenstall; kein Einsatz von gentechnisch verändertem Futter während der Mast.


LPV GmbH

Am Hammergraben 14
56567 Neuwied
Tel.: +49 (0)2631 879-0
Fax: +49 (0)2631 879-201

Web: www.lebensmittelpraxis.de

Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Angebotes darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages vervielfältigt oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot fällt insbesondere auch die Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf CD-ROM oder Online-Dienste.

All rights reserved. Reproduction or modification in whole or in part without express written permission is prohibited.

Noch kein Account? Registrieren!

Login