Südzucker:Besseres Ergebnis im zweiten Quartal

Bildquelle: Südzucker

Südzucker Besseres Ergebnis im zweiten Quartal

Der Südzucker-Konzern hat von Juni bis Ende August stieg das operative Ergebnis deutlich verbessert. Es stieg um knapp 30 Prozent auf 128 Mio. Euro, wie das Unternehmen mitteilte.

Anzeige

Der Umsatz legte um gut 7 Prozent auf 1,7 Mrd. Euro zu. Der Überschuss ging hingegen um 10,5 Prozent, auf 50 Mio. Euro, zurück. Das Stammgeschäft der Mannheimer ist Zucker. Im zweiten Geschäftsquartal profitierte der Konzern von gestiegenen Zuckererlösen und Zuwächsen beim Ökosprit Bioethanol.

Dennoch bestätigte der Konzern, der neben Zucker und Bioethanol auch Lebensmittelzutaten, Fruchtsaftkonzentrate oder Tiefkühlpizza herstellt, seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2017/2018 das bis Ende Februar dauert. Der Umsatz soll zwischen 6,7 und 7,0 Mrd. Euro betragen. Beim operativen Ergebnis erwartet Südzucker demnach 425 bis 500 Mio. Euro.

Seit Anfang Oktober gilt die EU-Zuckermarktordnung nicht mehr, die fast fünf Jahrzehnte lang Produktionsquoten und Mindestpreise für Zuckerrüben reguliert hatte. Für die europäischen Zuckerhersteller bedeutet das mehr Wettbewerb und zunächst wohl auch niedrigere Preise.