Anzeige

Verpackung Die Kunst des Fleischverpackens

Silke Wartenberg | 10. Mai 2019

Bildquelle: Multivac

Das Ziel: Die Entwicklung von Verpackungen, die einen maximalen Produktschutz bei minimalem Ressourceneinsatz gewährleisten. Das Unternehmen Multivac hat sich auf den Weg gemacht.

Anzeige

Neuigkeiten aus dem Hause Multivac. „PaperBoard“ heißt das papierfaserbasierte Verpackungsmaterial, aus dem recyclingfähige MultiFresh-Skinverpackungen hergestellt werden können. Damit sind Packstoffe mit unterschiedlichen Funktionsschichten realisierbar, die die Barriereanforderungen von sensiblen Produkten erfüllen und sich auch für geschnittene Fleischereiprodukte eignen. Die Verpackungen können so gestaltet werden, dass der Endverbraucher den Kartonträger sortenrein von der Kunststoffsperrschicht trennen und dem Papierrecycling zuführen kann.

Das neue Material läuft auf verschiedenen Tiefziehverpackungsmaschinen sowie Traysealern von Multivac und kann mit Modulen für die Zu- und Abführung sowie für die Kennzeichnung der Packungen kombiniert werden. Für den Einsatz auf Tiefziehverpackungsmaschinen stehen verformbare Papierverbunde in unterschiedlichen Grammaturen, Kartonverbunde von der Rolle sowie Kartontrays zur Verfügung. Somit können flache Packungen sowie Packungen mit höheren Kavitäten hergestellt werden, in denen sich Produkte mit unterschiedlichen Höhen und Formen verpacken lassen. Für die Verarbeitung auf Traysealern umfasst das PaperBoard Portfolio sowohl Kartontrays als auch Kartonzuschnitte.

MultiFresh-Skinverpackungen lassen sich zum Beispiel auf der Tiefziehverpackungsmaschine R 105 MF und auf den Traysealern T 300 H und T 800 produzieren. Bei der R 105 MF handelt es sich um ein Kompaktmodell für die Herstellung von Vakuum-Skinverpackungen in kleinen und mittleren Chargen.


Einsteiger-Lösungen
Die leicht und sicher zu bedienende Maschine soll auch kleinen Herstellern den Einstieg in das Vakuum-Skinverpacken ermöglichen, wirbt Multivac. Hinsichtlich der Packungsformen biete sie eine hohe Flexibilität – die Bandbreite reiche von rechteckigen Packungsformen und Basisformaten bis zu frei definierbaren Formmulden. Wie die leistungsstärkeren Modelle ist auch die R 105 MF mit einer integrierten Oberfolienkettenführung ausgestattet, die eine stabile Führung der Oberfolie während des Verpackungsprozesses gewährleistet.

Bei dem vollautomatischen Traysealer T 300 H handelt es sich ebenfalls um ein platzsparendes Einstiegsmodell. Die Maschine kann mehrspurig ausgelegt und mit verschiedenen Abführsystemen kombiniert werden. Durch einfachen Werkzeugwechsel lässt sie sich schnell für verschiedene Verpackungsgrößen und -formen umrüsten. Es können alle gängigen Trays aus unterschiedlichsten Materialien wie auch Kartonzuschnitte oder aufgerichtete Kartontrays genutzt werden. Der skalierbare Hochleistungs-Traysealer T 800 mit dem Portioniersystem GMS 520 singlecut ist für das Verpacken von geschnittenem Frischfleisch ausgelegt. Die Anlage kann unterschiedlichste Schalen mit einem Produktüberstand von bis zu 100 mm verarbeiten. Für die Herstellung der Vakuum-Skinverpackungen ist der T 800 mit einem Inside-Cut-System ausgestattet. Dieses ermöglicht es auch, ein Euroloch für die hängende Präsentation am Point of Sale zu realisieren.

Auf der IFFA Anfang Mai in Frankfurt wird Multivac auch neue komplette Verpackungslinien für Fleisch- und Wurstwaren, in die jeweils ein Slicer beziehungsweise ein Portionierer integriert ist, präsentieren. Damit geschnittene Produkte vom Schneidsystem möglichst hygienisch und produktschonend in die Packungskavität übergeben werden können, werden die Anlagen beispielsweise mit einem Horizontal Loader oder diversen anderen Handhabungslösungen ausgestattet. Darüber hinaus sind in die Linien unterschiedliche Lösungen zur Packungskennzeichnung, Inspektion sowie zur Vereinzelung und Kartonierung integriert. Die aufeinander abgestimmten Systemkomponenten können über ein einziges Bedienterminal an der Maschine gesteuert werden.

Schnelle Schnitte
Für das Verpacken von Aufschnittware wurde eine Linie entwickelt, die die Tiefziehverpackungsmaschine R 245 und einen Hochleistungs-Slicer S 1600 umfasst. Der S 1600 ist mit einer vollautomatischen Produktzentralbeladung ausgerüstet und ermöglicht eine Schnittgeschwindigkeit von bis zu 1.600 Schnitten pro Minute. Die Portioniereinheit der Maschine kann für beispielsweise für die präzisen Ablage der Wurst-, Schinken- und Käsescheiben in Schindeln, geraden oder versetzten Stapeln sowie in Scheibenfalten. Das Modell R245 eignet sich auch für portioniertes Frischfleisch. Ein gewichtsgenaues Portionieren von frischen oder gefrorenen Fleischwaren, mit und ohne Knochen, erfolgt mit dem in die Linie integrierten Portioniersystem GMS 1600 twincut. Eine zusätzliche Fleischpresse ist nicht nötig.
PaperBoard Verpackungen lassen sich sortenrein trennen und dem Recycling zuführen.