DRUCKEN

Schlecker Insolvenz war absehbar

Lebensmittel Praxis | 31. Juli 2017
Schlecker: Insolvenz war absehbar

Bildquelle: Belz

Die Insolvenz des Drogeriekonzerns Schlecker war nach Auffassung eines Sachverständigen bereits Ende 2009 absehbar. Vor dem Landgericht Stuttgart sagte der von der Staatsanwaltschaft beauftragte Gutachter Michael Harz: „Nach meinem Dafürhalten drohte Ende 2009 die Zahlungsunfähigkeit“.

Anzeige

Über Jahre hinweg sei ein negativer Trend klar zu erkennen gewesen. Das Sanierungskonzept von Schlecker sei gut aber nicht finanzierbar gewesen und wäre zu spät gekommen. Der Sachverständige unterstützt damit die These der Anklage. Die geht davon aus, dass Anton Schlecker über die wirtschaftliche Situation des Drogeriemarktunternehmens im Bilde war. Die Verteidigung hat beantragt, einen weiteren Sachverständigen zu hören.

LPV GmbH

Am Hammergraben 14
56567 Neuwied
Tel.: +49 (0)2631 879-0
Fax: +49 (0)2631 879-201

Web: www.lebensmittelpraxis.de

Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Angebotes darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages vervielfältigt oder verbreitet werden. Unter dieses Verbot fällt insbesondere auch die Vervielfältigung per Kopie, die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung auf CD-ROM oder Online-Dienste.

All rights reserved. Reproduction or modification in whole or in part without express written permission is prohibited.

Noch kein Account? Registrieren!

Login