Anzeige

Fleisch-Star 2020 Nominierte - Kategorie 2.000 bis 3.000 qm

Heidrun Mittler | 19. Februar 2020

Wir stellen ihnen die für den Branchenwettbewerb „Fleisch-Star 2020“ nominierten Märkte vor. Hier die drei Nominierten mit einer Verkaufsfläche von 2.000 bis 3.000 qm.

Anzeige
Rewe im Weitlingkiez, Berlin

Weitlingstr. 59-60, 10317 Berlin

Das starke regionale Sortiment sorgt für große Anziehungskraft. So kommen Rind- und Schweinefleisch aus der Region, ebenso viele Wurstspezialitäten. Hochwertige Spezialitäten wie Dry-aged-Beef werden wochenends meist ausverkauft. Herzstück im Markt ist der Deli im Eingangsbereich: Hier gibt es Hausmannskost und Berliner Spezialitäten.

  • Fleisch- und Wurstumsatz 2018, Bedienung: 640.900 Euro
  • Mitarbeiter: 8; 7 in Bedienung, davon 2 Vollzeitkräfte
E-Center Matkovic, Korntal

Schwieberdingerstraße 100, 70825 Korntal-Münchingen

Jörn Awe, Abteilungsleiter der Metzgerei, legt die Ware in der Bedientheke frei aus. Das sehe ästhetisch aus, habe aber auch viele weitere Vorteile: „Ich bin dadurch in der Gestaltung maximal flexibel“, erklärt Awe. Besonders edle Stücke werden zwischen Wurst- und Fleischtheke in einem extra Schaukasten platziert.

  • Fleisch- und Wurstumsatz 2018, Bedienung: 1,3 Mio. Euro
  • Mitarbeiter: 11 davon 7 in Vollzeit
E-Center, Gaimersheim

Dr. Ludwig-Kraus-Str. 8 -10, 85080 Gaimersheim

Eine Fleisch- und Wursttheke wie aus dem Bilderbuch und Mitarbeiter, die engagiert und mit Freude und Kompetenz ihrer Arbeit nachgehen. Nahe Ingolstadt gelegen, erfreut sich das 3.000 qm große E-Center einer kaufkräftigen Klientel. Der gesamte Markt ein einziger Blickfang – mit Atrium in der Mitte, und eine schöne Kochbar.

  • Fleisch- und Wurstumsatz 2018, Bedienung: 2,01 Mio. Euro
  • Mitarbeiter: 15 davon 13 Vollzeitkräfte