Anzeige

Nachrichten

Meinung: Dife "Ampel wäre der beste Ansatz"

| 07. Juli 2011

Ungeachtet der im vergangenen Jahr erfolgten Entscheidung des EU-Parlamentes gegen eine Nährwert-Ampel und trotz des anhaltenden politischen Widerstands fordert der Potsdamer Ernährungswissenschaftler Hans-Georg Joost, Direktor des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung (Dife), weiterhin die „Ampel" für Lebensmittel.

Anzeige

„Wir brauchen eine einfache Kennzeichnung. Die Ampel halte ich für den besten Ansatz", sagte Joost. Die Bewertung sei insbesondere für Fertigprodukte erforderlich, die bei der Ernährung eine zunehmende Rolle spielten und häufig ungesunde Inhaltstoffe aufwiesen. Rückendeckung erhält das Dife von der brandenburgischen Landesregierung, die sich weiterhin für die nötigen politischen Mehrheiten einsetzen will, um doch noch die Ampel-Kennzeichnung durchzusetzen.