Anzeige

Mitarbeiterbindung Die Macht der Mitarbeiter

Volker Maihoff | 24. April 2019
Mitarbeiterbindung: Die Macht der Mitarbeiter
Bildquelle: Peter Eilers

Wie können Sie neue, gute Mitarbeiter finden und diese an sich binden? Werden Sie zur Arbeitgebermarke: Das sagt zumindest der Business Coach Volker Maihoff in seinem Gastbeitrag.

Anzeige

Die „neue Macht der Mitarbeiter“ (Edgar und Barbara Geffroy) äußert sich auch in der Lebensmittelhandel: Qualifizierte und motivierte Mitarbeiter werden „überall“ mit Handkuss genommen, sie können sich bei Bewerbungen oftmals einen Job unter mehreren heraussuchen. Wer seinen Arbeitsplatz wechseln will, findet leichter als früher etwas Neues. Die Kehrseite: Das macht für Sie den „Kampf um die besten Köpfe“ schwieriger. Und so mancher Chef oder Personaler, der mit Auszubildenden zu tun hat, beklagt Verhaltensweisen, die auf der Überzeugung der jungen Leute beruhen, dass „es ja auch noch andere Ausbildungsplätze und Jobs in der Ernährungsbranche gibt und in Zeiten des Mitarbeitermangels viele Türen offenstehen“. So widersetzen sich etwa Azubis Anweisungen und wollen permanent Entscheidungen diskutieren.
Wie sollen Führungskräfte und Personalverantwortliche damit umgehen?

Werden Sie zur Arbeitgebermarke: Neudeutsch heißt das Employer Branding. Fragen Sie sich nicht nur: Welche Mitarbeiter und Azubis brauchen wir?, sondern auch: Was können wir tun, um die Menschen an uns zu binden und in ihrer Wahrnehmung attraktiv zu erscheinen? Eine Möglichkeit ist, mit den jungen Leuten über die modernen Medien zu kommunizieren und etwa eine unternehmensinterne Karriereseite zu bauen, auf der die Azubis Informationen finden, die speziell für sie von Interesse sind. Sie finden es toll, wenn sie dort über einen Youtube-Account Videos hochladen können – natürlich mit Inhalten, die für sie relevant sind.

Einzigartigkeit betonen und Entwicklungsmöglichkeiten bieten: Wer sich als Arbeitgebermarke positionieren will, muss im Lebensmittelhandel den Status der Einzigartigkeit aufbauen. Klären Sie die Frage: Wofür stehen wir, und warum lohnt es sich, für uns zu arbeiten – und nicht bei der Konkurrenz? Dazu gehören das Reputationsmarketing, um das Image der Lebensmittelbranche zu optimieren, sowie Aktivitäten, um Mitarbeiter langfristig ans Unternehmen zu binden: Bieten Sie vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten, punktgenaue Entwicklungsprogramme und zielgruppenspezifische Karriere-Pools, um etwa Verkäufer zu fördern. Neben Kundenbindungsprogrammen sollte es Mitarbeiterbindungsprogramme geben. Motivierte Mitarbeiter lieben es, wenn Sie sie fördern und fordern, wenn Sie sie unterstützen und ihnen zugleich zeigen, dass Sie etwas von ihnen erwarten.


Klare Kante zeigen: Mitarbeiter-partizipation ist oft hilfreich. Menschen leisten mehr, wenn sie sich ernstgenommen fühlen und Sie sie an Prozessen und Entscheidungen beteiligen. Führen mit Anweisungen und Direktiven ist meistens kontraproduktiv. Aber: Partizipation hat auch Grenzen. Sie können Mitarbeitern nicht alles durchgehen lassen – die Angst, dass sie ansonsten gehen, darf Sie nicht daran hindern, Verhaltensregeln zu formulieren, an die sich alle halten müssen.

Mit Zielvereinbarungen führen: Vereinbarungen und Verhaltensregeln, zu denen die Mitarbeiter ihr Jawort geben, sich mithin mit ihnen einverstanden erklären, schaffen klare Verhältnisse. So haben Sie überdies die Möglichkeit, bei der Zielerreichung anzuerkennen und zu loben und bei der Nichterreichung einzuschreiten, Versäumnisse anzusprechen und Veränderungen herbeizuführen. Die meisten Mitarbeiter akzeptieren dies, weil eindeutige Vereinbarungen immer auch Orientierung und Halt bieten.

Zugehörigkeitsgefühl steigern: Jeder Mitarbeiter möchte seine Kompetenzen am Arbeitsplatz einsetzen und als sachkundig und erfahren geschätzt werden und sich zugehörig fühlen: zum Team, zur Abteilung, zum Unternehmen, zu einem „größeren Ganzen“. Darum: Schaffen Sie Identifikationsmöglichkeiten.

Der Autor

Volker Maihoff hat sich als Verkaufs-/Führungskräftetrainer und Business Coach auf die Themen Vertriebsstrategie, Verkaufstraining und Mitarbeiterführung spezialisiert..