Convenience 5 Gründe für Salat und Co.

Frisch, unkompliziert und gesund – das sind die wichtigsten Kriterien für convenientes Obst und Gemüse. Fünf Argumente, warum Ihr Kunde auch guten Gewissens zugreifen kann.

Mittwoch, 23. Januar 2013 - Community
Lebensmittel Praxis
Artikelbild 5 Gründe für Salat und Co.
Bildquelle: Hoppen, Belz, fotolia, Bonduelle

Klicken Sie sich durch die Bilderstrecke!

Bildquellen: Hoppen, Belz, fotolia, Bonduelle

Bilder zum Artikel

Bild öffnen Süßes für Zwischendurch? Obst kann die Lust auf Süßes stillen und liefert gleichzeitig die erwünschten Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe – ein Argument für Ernährungsbewusste.
Bild öffnen Keine Langeweile: Die Salatanbieter lassen sich immer wieder neue Mischungen einfallen und präsentieren zum Beispiel einen Mix der Saison oder des Jahres. Die Rohstoffe stammen meist aus Vertragsanbau, bei dem Qualitätskriterien festgelegt sind und überprüft werden.
Bild öffnen La bella figura: Der Rockbund kneift, die Hose spannt, weil die Weihnachtsplätzchen nur allzu gut geschmeckt haben. Frische Salate sind kalorienarm. Allerdings muss man darauf achten, welche Sauce (und vor allem: wie viel davon!) man auf den Salat gibt.
Bild öffnen Schnippeln überflüssig: Tüte auf, Sauce drauf und ran an die Gabel! Sortieren, Putzen, Kleinschneiden – diese unbequemen Aufgaben übernehmen Mitarbeiter in den Produktionsstätten von Schnittsalaten und verzehrfertigem Gemüse.
Bild öffnen Auf dem Sprung? Konsumenten, die mittags nur wenig Zeit und keine Möglichkeit zur Speisenzubereitung haben, greifen bevorzugt zum verzehrfertigem Salat. Ideal zum Beispiel für Büroangestellte, Schüler, Auto- und Bahnreisende. Wichtig: Gabeln und Servietten platzieren!

Aktuelle Podcasts

Viel gelesen

Produkt des Jahres 2023

Neue Produkte

Top Themen Marketingjahr 2023

Highlights

Nachhaltigkeit

Featured Videos

Handel Management

Personalien

Jetzt zur Veranstaltung anmelden

Sortiment

Im Gespräch

Neue Läden

Corona

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten