Frucht des Monats Die Empfindliche

Im späten Frühjahr sind Erdbeeren der Hit in der Obstabteilung. Tipps zum richtigen Umgang.

Mittwoch, 20. April 2011 - Sortimente
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Die Empfindliche
Bildquelle: iStockphoto

Verbraucher krönen die Erdbeere immer wieder zur beliebtesten Frucht, zumindest in der Saison. Damit macht sie selbst dem Apfel Konkurrenz.

Herkunft: Die Erdbeerpflanze, ein Staude, wird heute rund um den Globus angebaut. Von Saison spricht man bei uns, wenn deutsche Freiland-Ware am Markt ist: Je nach Witterung von Mai bis Herbst. Besonders verkaufsstarke Tage: vor Ostern, Pfingsten, Christi Himmelfahrt, Fronleichnam, Muttertag.

Handling: Erdbeeren werden tagesfrisch vermarktet. Die Frische ist das entscheidende Verkaufsargument, insbesondere für deutsche Erdbeeren mit ihren kurzen Transportwegen. Die Früchte sind Mimosen, die man möglichst selten anfassen sollte. Nicht drücken, quetschen oder gar stapeln! In der Originalverpackung lassen und kühl lagern. Niemals der direkten Sonne aussetzen!

Verwendung: Keine Frage, Erdbeeren entfalten ihr Aroma am besten, wenn man sie pur isst, oder eventuell mit einem Klacks Sahne oder Eiscreme verziert. Ein Klassiker: Erdbeer-Kuchen (dazu passen als Zweitplatzierung Fertigböden, Tortenguss und Sprühsahne). Wenn im Sommer große Mengen am Markt sind, sollte man den Impuls „Einmachen" setzen: mit speziellen Zuckern (auch zum Kaltrühren) und hübschen Einmachgläsern.

Aktuelle Podcasts

Viel gelesen

Produkt des Jahres 2023

Neue Produkte

Anteil der Herbstgebäcke am Absatz - in Deutschland

Highlights

Käse-Star 2022

Handel Management

Personalien

Jetzt zur Veranstaltung anmelden

Sortiment

Im Gespräch

Neue Läden

Corona

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten