Verpackungen Alpla übernimmt Mehrheit an Paboco

Verpackungs- und Recyclingspezialist Alpla hat die Mehrheit an Paboco (The Paper Bottle Company), seinem dänischen Joint Venture mit Zellstoff- und Papierhersteller Billerud übernommen. Paboco entwickelt und produziert faserbasierte Verpackungslösungen mittels innovativer Zellstoffformungstechnologie.

Dienstag, 24. Oktober 2023 - Nachrichten
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Alpla übernimmt Mehrheit an Paboco
Bildquelle: Alpla

Als Mehrheitseigner wolle Alpla in die Skalierung der Fertigungskapazität des Startups investieren. Für Ende 2024 sieht Paboco die Produktion einer vollständig recycelbaren Papierflasche an einem neuen und hochmodernen Fertigungsstandort in Dänemark vor.

Das Unternehmen mit Sitz im dänischen Slangerup wurde 2019 von Alpla und Billerud als Joint Venture gegründet. Mit der Übernahme sämtlicher Anteile von Billerud und der Investition in Paboco will Alpla nach eigenen Angaben die rasche Industrialisierung der vollständig recycelbaren Papierflasche aus FSC-zertifizierten Fasern forcieren.

Seit 2021 testet Paboco gemeinsam mit den Mitgliedern der Paboco Pioneer Community, The Absolut Company, Carlsberg Group, The Coca-Cola Company, L’Oréal und Procter & Gamble, erste Produkte am Markt. Nach der erfolgreichen Testphase soll ab Ende 2024 die Serienproduktion der nächsten Generation recyclingfähiger Papierflaschen starten.

„Mit der jetzigen Flaschenkonfiguration zielen wir auf die Segmente Schönheitspflege sowie Textil- und Haushaltspflege ab, aber die kontinuierliche Weiterentwicklung wird es uns ermöglichen, unsere Flasche der nächsten Generation auch in weiteren Anwendungen einzusetzen“, erklärt Tim Silbermann, CEO von Paboco.

Für den Marktstart plant das Unternehmen die Errichtung eines neuen und hochmodernen Produktionsstandorts mit Entwicklungszentrum in Dänemark. Derzeit sind 18 Mitarbeiter bei Paboco beschäftigt – bis zum Start der Serienproduktion soll der Personalstand deutlich gesteigert werden, teilt Alpla mit.

Die Transaktion erfolgte Anfang Oktober. Über die Details wurde von den Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart.

Neue Produkte

Aktuelle Podcasts

Fleisch-Star 2024 Videos

Viel gelesen

Jetzt zur Veranstaltung anmelden

Highlights

Nachhaltigkeit

Handel Management

Personalien

Sortiment

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten