Hochland Übernahme von Franklin Foods

Der Käsehersteller Hochland (Heimenkirch/Allgäu) übernimmt zum Jahreswechsel den US-amerikanischen Frischkäse-Produzenten Franklin Foods Inc. Über den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Anzeige

Franklin Foods ist wie Hochland ein Käsehersteller mit langer Tradition: Das Unternehmen wurde 1899 in Vermont gegründet, damals unter dem Namen Hahn’s Cheese Company. Heute hat es seinen Hauptsitz in Florida. Mit einem Umsatz von rund 140 Mio. USD im Jahr 2016 ist Franklin Foods der drittgrößte Frischkäsehersteller in den USA. Das Unternehmen betreibt zwei Produktionsstandorte in Vermont und Arizona mit insgesamt rund 200 Beschäftigten. Es ist im Food Service (weiterverarbeitende Industrie, System-Gastronomie) ebenso vertreten wie mit Marken und Handelsmarken-Artikeln im Lebensmittel-Einzelhandel und verzeichnet seit Jahren dynamisches Wachstum.

„Mit seiner starken Marktpräsenz, nationalen Vertriebsstrukturen und zwei modernen Werken bietet Franklin Foods Hochland die ideale Plattform, um auch unsere eigenen Marken erfolgreich in den USA zu etablieren“, kommentiert Peter Stahl, Vorstandsvorsitzender der Hochland SE, die Transaktion. Die USA sind der weltweit größte Käsemarkt. Frischkäse ist ein beliebtes Segment, das in den vergangenen Jahren stärker zugelegt hat als der US-Käsemarkt insgesamt. Hochland strebt weiteres Wachstum sowohl für Franklin Foods als auch für sein Produkt-Portfolio aus Europa an.

Die amerikanische Holding von Hochland hält 100 % der Franklin Foods-Anteile. Hochland wird beide Produktionsstandorte in den USA mit allen Mitarbeitern weiter betreiben.