Wiesenhof Neuer Kontrolleur für Schlachthof Möckern

Der Wiesenhof-Schlachthof in Möckern hat ab sofort einen neuen Kontrolleur. Das teilte der Kreis Jerichower Land in Sachsen-Anhalt mit. Wiesenhof-Chef Peter Wesjohann zeigt sich mit dieser Maßnahme zufrieden.

Anzeige

Es „gab in der Vergangenheit und bei der jüngsten eintägigen Schließung des Betriebes auch sachfremde Erwägungen einzelner, bislang dort tätiger Veterinäre, die stets mit gezielten Indiskretionen an die Öffentlichkeit verbunden waren. Damit wurde offenbar gewollt der Eindruck herbeigeführt, es bestünden Unzulänglichkeiten", sagte Wesjohann.

Er gehe davon aus, dass mit dem Wechsel in der Person des aufsichtführenden Veterinärs solche Vorkommnisse der Vergangenheit angehören und der Betrieb sich damit so präsentieren könne, wie er aus Eigensicht tatsächlich sei: ein Garant für die Erzeugung einwandfreier und sicherer Lebensmittel.

„Verbraucherschutz hat oberste Priorität, aber dies darf nicht dazu führen, dass durch bewusst zugespielte Informationen eine Stimmung erzeugt wird, die über die objektiv gegebene Lage hinausgeht", so der Landkreis in der Mitteilung über die personellen Veränderungen. Wiesenhof hatte als "erschreckend und nicht akzeptabel" kritisiert, dass Medien über den Produktionsstopp informiert wurden, bevor dem Unternehmen diese Information überhaupt von amtlicher Seite offiziell vorgelegen hatte.