Ausbildungspreis Gewinner Fleisch-Star-Talent: Die sechs Nominierten

Aus den 20 Bewerbern für das Fleisch-Star-Talent 2014 sind sechs Nominerte für den Hauptpreis hervorgegangen. Diese sechs lädt die LP zum 22. Deutschen Fleischkongress (29.1) ein.

Anzeige

Sören Redemann , Jahrgang 1987, Fachkraft für Lebensmitteltechnik bei Kaufland Fleischwaren in Heiligenstadt , gelernter Koch. Sein Mentor ist Guido Hartlep, Fachspezialist Ausbildung. Gut findet Redemann, dass er viel Eigenverantwortung hat und dass er sowohl in diversen Produktionsbereichen als auch in der Qualitätssicherung tätig ist. Er hätte gerne ein jeweils zweiwöchiges Praktikum in den verschiedenen Fleischwerken von Kaufland sowie mehr Treffen mit Azubis aus dem gleichen Lehrjahr. Ziele: Abschlussprüfung mit 1 bestehen, führende Position bei Kaufland.

Nane Remagen , Jahrgang 1990, B.A.-Abschluss in Industriemanagement, Fleischerin beim Fleischhof Rasting in Meckenheim . Ihr Mentor ist Betriebsleiter Dirk Hepenstrick. An ihrer Ausbildung schätzt sie deren Vielfältigkeit, den engen Kundenkontakt sowie das hygienische und präzise Arbeiten. Sie konnte ihre Ausbildung um ein Jahr verkürzen und auch die Gesellenprüfung vorziehen. Metzgerin ist für sie nicht der letzte Ausweg, sondern Wunschberuf, aus voller Überzeugung und aus Interesse an den Produkten. Ihre Ziele: Meisterschule, Führungsaufgabe in einem Betrieb.

Natascha Paudler , Jahrgang 1992, abgeschlossene Ausbildung zur Verkäuferin für Fleisch, Wurst etc., nun Fleischerin im E-Center Kreuzberg in Koblenz . Ihr Mentor ist Inhaber Konrad Kreuzberg. An ihrem Beruf mag sie besonders Kreativität, Handarbeit und den Kontakt mit Kunden sowie Lieferanten. Sie vermisst praxisbezogene Arbeiten wie das Zerlegen und wünscht sich das Abfragen von Fachwissen im Alltagsgeschäft. Ihre Ziele: Andere an ihren Traumberuf heranführen, ins Junioren-Aufstiegsprogramm Frische übernommen werden, später eine Abteilung leiten.

Jennifer Barthelmäs , Jahrgang 1992, Fachverkäuferin im Nahrungsmittelhandwerk (Fleischerei) im Neukauf-Markt der Edeka Südwest in Tamm . Ihre Mentorin ist ihre Seminarleiterin Nicole Mack. An ihrem Beruf schätzt sie besonders das Produkt-Know-how und den Kundenkontakt, denn sie berät gerne. Und sie ist gerne kreativ, etwa bei der Thekengestaltung und beim Plattenlegen. Ihre Ziele: Ausbildung erfolgreich abschließen, Weiterbildung zur Einzelhandelskauffrau, Teilnahme am Junioren-Aufstiegsprogramm, Führungsposition im Einzelhandel.

Mariana Both , Jahrgang 1991, Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk (Fleischerei) bei Hieber’s Frische Center KG im Markt in Weil am Rhein. Ihr Mentor ist Manfred Will, der Abteilungsleiter im Markt. Sie findet gut, dass sie Fleisch- und Wurstspezialitäten aus der ganzen Welt kennt. Ihr fehlen Intensivkurse zum Thema Kochen sowie mehr Zeit, in ihrer dreijährigen Ausbildung auch Azubi sein zu dürfen. Sie würde gerne andere Unternehmen kennenlernen und in andere renommierte Betriebe hineinschnuppern. Ihre Ziele: Führungsposition, Ausbilder-Kompetenzen.

Nathalie Jungerberg , Jahrgang 1990, Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk Fleisch im Kaiser’s-Markt in Krefeld . Sie wird wegen ihrer Leistungen vorzeitig zur Abschlussprüfung zugelassen. Ihre Mentorin ist Kerstin Marzahn, die Abteilungsleiterin Personalentwicklung bei der Kaiser’s Tengelmann GmbH. Jungerberg schätzt an ihrem Job den Kontakt mit Menschen (Kundenberatung). Sie kümmert sich gerne um Aufbau und Präsentation der Frischetheke. Hilfreich fände sie Praxisseminare zum Umgang mit schwierigen Kunden. Ihre Ziele: Fachlaufbahn, Marktleitung.