Neuwieder Sommercamp 2012 Zwei Tage geballte Power

Rund 350 Nachwuchskräfte aus dem gesamten deutschen Lebensmittelhandel kämpften beim vierten Neuwieder Sommercamp um den Titel STAR TEAM.

Anzeige

Zwölf Monate. 365 Tage. 31,5 Mio. Sekunden. Eine unerträglich lange Zeit, wenn man sich auf ein Ereignis ganz besonders freut. Das Neuwieder Sommercamp ist ein solches, dem jedes Jahr erwartungsvoll entgegengefiebert wird – vom Nachwuchs des deutschen Lebensmittelhandels ebenso wie von den Veranstaltern selbst.

Was das Outdoor-Event so einzigartig macht, ist vor allem die besondere Stimmung, geprägt von Teamspirit, dem schnellen Wechsel von Euphorie und Enttäuschung, gefolgt von Kampfgeist, begleitet von Fairness und Gemeinschaftssinn. Trotz des direkten, aktiven Wettbewerbs und ausgeprägten Ehrgeizes jedes einzelnen Teams werden unter den rund 350 Nachwuchskräften aus dem gesamten Bundesgebiet an den beiden Tagen unternehmensübergreifend Freundschaften neu geknüpft, jene aus den Vorjahren aufgefrischt. Es wird gemeinsam gelacht, gejubelt, getröstet, gezittert – und gefeiert.

So vermischen sich beim Orga-Team von LEBENSMITTEL PRAXIS und Bundesfachschule des Lebensmittelhandels nach der Abreise der letzten Gäste stets Freude und Erleichterung über ein rundum gelungenes, einzigartiges Event mit einer wachsenden Ungeduld und Vorfreude auf das nächste Camp. Dass es den Teilnehmern nicht anders geht, zeigen die prompten Voranmeldungen für das kommende Jahr, die schon in den Tagen nach dem Wettkampfwochenende eintreffen.

Die Eindrücke der Veranstaltung noch frisch im Kopf, starten jetzt bereits die Überlegungen für das nächste Jahr – in Neuwied sprudeln die Ideen für neue Wettkampfdisziplinen, bundesweit werden Pläne geschmiedet für die unschlagbare Zelt-Idee. Denn schließlich gilt es schon von der ersten Sekunde an, ein Zeichen zu setzen, das eigene Unternehmen in Szene zu setzen und beim Wettbewerb einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. In diesem Jahr haben sich die Teams tatsächlich selbst übertroffen und den Sportplatz des Veranstaltungsortes innerhalb kürzester Zeit in eine imposante Zeltstadt verwandelt, inklusive Biker-Höhle, Box-Ring, Dschungel, Schlager-Bühne, 70er Jahre Disco und Sandstrand.

Einmalig ist auch der Branchenwettbewerb rund um die Auszeichnung „STAR TEAM – Top Handels-Nachwuchs“ selbst. Fachliches Know-how, schnelles Auffassungsvermögen, Geschicklichkeit, Kreativität, aber vor allem eine gute Zusammenarbeit im Team sind wichtige Erfolgs-Faktoren, um im harten Wettbewerb des deutschen Lebensmittel-Einzelhandels zu bestehen. Genau diese Eigenschaften gilt es hier unter Beweis zu stellen. Dass hierfür trockene schriftliche Tests nichts taugen, versteht sich von selbst. In 13 außergewöhnlichen wie fordernden Disziplinen mussten sich die 24 Teams, darunter Mannschaften von Edeka, HIT Handelsgruppe, K+U Bäckereien, Kaiser’s Tengelmann, Real, Metro Cash & Carry, Rewe, Toom und WEZ Karl Preuß, in diesem Jahr messen. Und das ohne vorab zu wissen, auf was sie sich einlassen. Denn wie in jedem Jahr erfuhren die Nachwuchstalente erst vor Ort, was sie an den einzelnen Spiel-Stationen erwartete. So hieß es Ruhe bewahren, blitzschnell eine Strategie zurecht legen und kämpfen.

Am Ende des Wettkampfwochenendes gingen Titel und Wanderpokal an das Team „Viva Colonia“ der Rewe West aus Köln. Die Silbermedaille erkämpfte sich das Team „HIT Parade – Die UnSCHLAGERbaren“ der HIT Handelsgruppe. Bronze holte die Mannschaft „Frankfurts 1. Wahl – Team 2“ der Rewe Markt GmbH, Frankfurt.

Die besten zehn Teams

  1. Viva Colonia, Rewe West
  2. HIT-Parade - Die UnSCHLAGERbaren, HIT Handelsgruppe
  3. Frankfurts 1. Wahl - Team 2, Rewe Markt Frankfurt
  4. Franken Power, Metro Nürnberg
  5. H(ieb)erkules, Hieber’s Frischecenter
  6. 1. FC K&U, K&U Bäckereien
  7. real,- Elite, Real SB-Warenhaus
  8. Die Bekloppten, Rewe Scholand
  9. Kleinigkeit, Edeka Klein
  10. Frankfurts 1. Wahl - Team 1, Rewe Markt Frankfurt

Bildquelle: LP