Marken besser verkaufen:Mathias Schlüter von Bahlsen

Marken besser verkaufen Mathias Schlüter von Bahlsen

„Da Süßgebäck zu den Impulskategorien zählt, können die Händler mit Leibniz und Bahlsen in Zweit-platzierungen einen hohen zusätzlichen Mehrwert erzielen.“

Anzeige

  1. Welchen Mehrwert bietet Ihre Marke – auch im Vergleich zu anderen Marken?
    Mit den Marken Leibniz und Bahlsen ist die Firma Bahlsen bei Süßgebäck der Markt- und Kategorieführer. Darüber hinaus ist die Marke Leibniz die Ankermarke im Keksregal. Durch Innovationen, eine starke Kommunikation und attraktive Neuprodukte, beleben unsere Marken und Produkte das Segment immer wieder neu und verfügen über eine hohe Wertschöpfung. Leibniz ist nicht umsonst die stärkste Einzelmarke im Süßgebäck-Markt und Bahlsen insgesamt Marktführer.
  2. Welche verkaufsunterstützenden Informationen und Materialien stellen Sie den Händlern zur Verfügung?
    Für uns und den Händler ist es wichtig, den Konsumenten zu kennen und zu verstehen. Deswegen arbeiten wir sehr intensiv mit Konsumenten- und Shopperstudien. Auch unser professionelles Category Management ist eine Dienstleistung für den Handel. Als „Category Leader“ für die Warengruppe sind wir sehr stark am Puls der Zeit und können mit dem Handelspartner auch individuelle Lösungen erarbeiten.
  3. Welche Platzierungstipps und Verkaufsförderungstipps geben Sie Händlern, damit diese Ihre Produkte besser verkaufen können?
    Natürlich kann ich nicht alle unsere Geheimnisse verraten, aber wichtig und richtig ist, dass man mit Bahlsen-Produkten, durch eine Blockplatzierung im Regal Orientierung für den Verbraucher schafft und mit der richtigen Zweitplatzierung das Potenzial für Impulskäufe abschöpfen kann.