Henkel:Plant nächsten Zukauf

Bildquelle: Henkel

Henkel Plant nächsten Zukauf

Der Düsseldorfer Henkel-Konzern will das Darex Packaging Technologies-Geschäft von GCP Applied Technologies übernehmen. Dafür habe man einen Kaufpreis einschließlich bestehender Netto-Finanzverbindlichkeiten von 1,05 Mrd. USD (rund 995 Mio. Euro) geboten, gibt der Konzern bekannt. "Die Akquisition würde die Position unseres Adhesive Technologies-Geschäfts als weltweiter Markt- und Technologieführer weiter stärken“, sagt Hans Van Bylen (Foto), Vorstandsvorsitzender von Henkel.

Anzeige

"Der angestrebte Erwerb steht im Einklang mit unserer Strategie, unser Portfolio durch gezielte Akquisitionen auszubauen", fügt Van Bylen hinzu.

Darex ist ein weltweit tätiger Hersteller von Hochleistungsabdichtungen und -beschichtungen für Metallverpackungen und beschäftigt etwa 700 Mitarbeiter an 20 Standorten in 19 Ländern. Zu den Kunden des US-Unternehmens gehören weltweit tätige Hersteller von Getränke-, Lebensmittel- oder Aerosol-Dosen. Im Geschäftsjahr 2016 erzielte Darex Packaging Technologies einen Umsatz von rund 300 Mio. USD (rund 285 Mio. Euro).

Im Zusammenhang mit dem verbindlichen Angebot von Henkel werde GCP einen Konsultationsprozess mit den zuständigen Arbeitnehmervertretungen und Gewerkschaften einleiten, heißt es in der Mitteilung. Nach Abschluss des Konsultationsprozesses sei vorgesehen, einen finalen Kauf und Erwerbsvertrag abzuschließen. Die vorgesehene Transaktion steht auch unter dem Vorbehalt üblicher Vollzugsbedingungen sowie behördlicher Genehmigungen.