Christinen Brunnen Bio-Experiment zahlt sich aus

Vom heißen Sommer dieses Jahres hat der Bielefelder Christinen Brunnen ebenso wie die gesamte deutsche Mineralwasserindustrie profitieren können. Doch es konnten auch Erfolge verbucht werden, die nicht nur auf den Sommer 2015 zurückgehen.

Anzeige

So hatte die Entscheidung, die Marke Christinen 2015 auf BIO-Qualität umzustellen, laut Unternehmen deutlichen Anteil am Erfolg. Der Gesamtabsatz über alle Getränke der Gehring Bunte-Getränkeindustrie ist demnach um 11 Prozent gestiegen. Er wuchs in 2015 von 420 auf 465  Mio. Füllungen bzw. von  220,5 Mio. l auf 250,6 Mio. l (plus 14 Prozent). Damit platzierte sich das Unternehmen deutlich über dem Branchendurchschnitt. Insgesamt steigerte das Unternehmen mit 204 Mitarbeitern seinen Umsatz von 58 Mio. EUR in 2014 auf  63,1 Mio. Euro (+9 Prozent) in 2015. Zu diesem Ergebnis hätten letztlich alle angebotenen Verpackungssysteme beigetragen, sowohl in Mehrweg-, als auch in Einweggebinden.