Edeka Paschmann:LED-basierte Kundenführung

Bildquelle: Jörg Hempel

Edeka Paschmann LED-basierte Kundenführung

Als erster Supermarkt in Deutschland hat Edeka Paschmann in Düsseldorf-Bilk ein lichtbasiertes Indoor Positionierungssystem (IPS) installiert. Es nutzt die im Markt verbauten LED-Leuchten zur Standortbestimmung und führt Kunden per Smartphone durch den 2.400 qm großen Markt zu den gewünschten Artikeln. Die App liefert darüber hinaus  Informationen zum Sortiment und zu aktuellen Aktionen.

Anzeige

Die lichtbasierte Navigation erforderte den Wechsel von konventioneller zu LED-Beleuchtung sowie die Entwicklung einer geeigneten App. Weitere Investitionen in zusätzliche Hardware sind laut Hersteller Philips Lighting nicht notwendig. Dem Kunden wird nach Eingabe von Einkaufswünschen der persönliche Weg durch den Markt gewiesen.

Die LED-Leuchten übertagen eine für jede Leuchte individuelle Codierung, die entsprechende Informationen zu ihrer Position enthält. Ähnlich wie beim Navigieren mittels GPS kann die App aus den Signalen der Leuchten die aktuelle Position des Smartphones auf 30 Zentimeter genau bestimmen und mit den Zielkoordinaten abgleichen. „Das IPS sorgt für Orientierung und bietet dem Kaufmann wie dem Kunden einen echten Mehrwert“, begründet Geschäftsführer Falk W. Paschmann die Entscheidung für die Technik. Dass durch den zielgerechteren Einkauf der Anteil von Impulskäufen zurückgehen könnte, befürchtet er nicht.