Tegut:Zusammenarbeit mit Amazon

Bildquelle: Tegut

Tegut Zusammenarbeit mit Amazon

Die Genossenschaft Migros Zürich plant für ihre Deutschland-Tochter Tegut die Zusammenarbeit mit dem Online-Händler Amazon. Das schreibt die Schweizer Handelszeitung  in ihrer aktuellen Ausgabe.

Anzeige

Um Schlagkraft und Reichweite des deutschen Handelsunternehmens zu erhöhen, suche man die Partnerschaft mit dem US-amerikanischen Online-Giganten, bestätigt Tegut-Sprecherin Stella Kircher:  "Wir befinden uns gerade in einer Testphase mit Amazon, um Lebensmittel ausserhalb des Tegut-Stammgebietes und der Ladenöffnungszeiten anzubieten." Dabei werde Tegut bei Amazon für drei Dienste Waren einlisten, sagt Kircher: "Hierbei geht es um eine Erweiterung des Trockensortiments bei den Services Amazon.de, Amazon Prime Now und Amazon Prime Pantry." Branchenexperten erwarten den Start der Kooperation auf April oder Mai. Zur Größe des Sortiments macht Tegut keine Angaben. In der Branche geht man davon aus, dass es über tausend Artikel umfassen wird. Tegut gehört seit 2013 der Genossenschaft Migros Zürich. Das deutsche Unternehmen setzte 2016 mit 280 Supermärkten rund1 Mrd. Euro um.