Netto Stavenhagen Mehr Fleisch aus der Region

Der Discounter Netto mit Sitz in Stavenhagen setzt verstärkt auf Fleisch von regionalen Lieferanten. SB-Schweine- und SB-Rindfleisch bezieht die Tochter des dänischen Konzerns Dansk Supermarked ab sofort in Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Niedersachsen zum Großteil von „Die Rostocker“.

Anzeige

Das mittelständische Familienunternehmen „Die Rostocker“ beliefert bereits alle Filialen des Discounters mit Wurstwaren. „Wir zeigen damit auch Transparenz im Sinne der lückenlosen Rückverfolgung bis zum Bauern – von der Zerlegung über die Schlachtung bis hin zur Frischfleischproduktion“, sagt Norman Jammrath, Einkaufsleiter bei Netto. „Aus den kurzen Transportwegen und der Abbildung der gesamten Rohstoffkette ergibt sich für den Kunden ein Frischevorteil.“

Das Fleisch von „Die Rostocker“ stammt aus Mecklenburg-Vorpommern und Norddeutschland. Für die erweiterte Zusammenarbeit hat der Hersteller eine neue Produktionsstätte in Rostock aufgebaut und 20 neue Arbeitsplätze geschaffen. Die Netto-Filialen in Berlin, Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt beziehen die Fleischwaren von Eberswalder, dem größten Hersteller von Fleisch- und Wurstwaren in Brandenburg mit insgesamt 250 Mitarbeitern.