Metro / Real Verhaltenes Weihnachtsgeschäft

Die Metro Group erlöste mit der Einzelhandelssparte Real im 1. Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen Umsatz von 2,1 Mrd. Euro. Dies ist ein Rückgang von 4 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Bei der SB-Warenhauskette Real fiel vor allem der Start ins Weihnachtsquartal schwach aus. Das Lebensmittelgeschäft litt unter dem harten Wettbewerb. Hinzu kamen Schließungen.

Anzeige

Doch stabilisierten sich die Geschäfte im Dezember – vor allem durch eine positive Entwicklung bei Nonfood. Diese Entwicklung werde auch durch steigende Online-Umsätze untermauert. Das in Krefeld vorgestellte Konzept Markthalle (Marktcharakter und Erlebnisgastronomie) erfährt laut Unternehmen positive Resonanz und werde durch eine deutlich erhöhte Kundenfrequenz bestätigt.

Real verzichtet seit Januar 2017 bundesweit auf den Verkauf von Plastik-Tragetaschen und setzt zukünftig nach eigenen Aussagen ausschließlich auf nachhaltige Tragetaschenalternativen. Dadurch würden jährlich rund 49 Mio. Plastiktragetaschen eingespart, heißt es aus Mönchengladbach. Dies entspreche einer Reduzierung von rund 940 t Kunststoff.