Rewe Group/Penny Stoppt Verkauf von Plastiktüten

Jetzt verzichtet auch Penny auf den Verkauf von Plastiktüten und setzt künftig auf Alternativen wie Papiertragetasche, Permanent- sowie Baumwolltragetasche. Gestern wurde der Bezug von Plastiktüten für die bundesweit 2.150 Penny-Märkte gestoppt. Die in den Filialen noch vorhandenen Tüten werden abverkauft.

Anzeige

Pro Jahr verkauft Penny nach eigenen Angaben etwa 62 Mio. Plastiktüten. „Es kann kein Zweifel mehr daran bestehen, dass die Plastiktüte in ihrer jetzigen Form negative Folgen für Mensch und Umwelt hat. Wir wollen unseren Beitrag dazu leisten, dass sich das ändert. Daher verkaufen wir die Restbestände nur noch ab, weil es eine Verschwendung von Ressourcen wäre, die bereits produzierten Tüten zu vernichten", erklärt Stefan Magel, COO Penny, den Schritt.