Real / Euryza „Reis-Fit“- Produkt ausgelistet

Real hat nach einer Warnung der Verbraucherschutzorganisation Foodwatch den Spitzen-Langkornreis unter der Marke „Reis-Fit“ aus den Regalen genommen. Rückstände aromatischer Mineralöle, die aus den Verpackungen stammen, seien nachgewiesen worden.

Anzeige

Der Hersteller Euryza verwies darauf, dass das Unternehmen schon seit Jahren nur noch mineralölfreie Druckfarben und Kartonagen aus reiner Frischfaser verwende. Im Zuge der aktuellen Foodwatch-Ergebnisse sei nun die Vermutung aufgekommen, Mineralöle könnten auch aus den Transportkartons auf die Ware übergegangen sein. Um dies zu klären, habe das Unternehmen eigene Analysen in Auftrag gegeben. Um jedes Restrisiko auszuschließen, werde man schnellstmöglich auch bei den Transportverpackungen anstelle von umweltfreundlichem Recycling-Karton nur noch Frischfaser verwenden. Die Foodwatch-Ergebnisse sind nicht unumstritten. Der Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde (BLL) wirft der Organisation vor, abweichend von der wissenschaftlichen Einschätzung willkürlich eigene und nicht plausible „Belastungskriterien“ zu definieren. Rewe hatte vergangene Woche die Aufforderung von Foodwatch, den Rewe Bio-Weichweizengrieß wegen angeblicher Mineralölbelastungen zurückzurufen, entschieden zurückgewiesen. Das Produkt sei „uneingeschränkt verkehrsfähig und gesundheitlich unbedenklich“. Rewe warf Foodwatch „gezielte Verbrauchertäuschung“ vor.