Wettbewerb:Regional-Star

Wettbewerb Regional-Star

Der Megatrend der letzten Jahre: Regionalität. Dahinter steht vor allem die Sehnsucht der Kunden nach Nähe und Vertrauen zu Produzent und ‧Produkt. Wie können Sie als Händler diese Erwartung erfüllen?

Anzeige

Der Kauf regionaler Lebensmittel hinterlässt ein gutes Gefühl: Aufgrund der Nähe zum Produzenten ist das Vertrauen in die Erzeugnisse hoch, durch kurze Transporte wird die Umwelt geschont, und noch dazu fördert man aktiv die regionale Wirtschaft. Diese Argumente sprechen klar für einen hohen Anteil heimischer Waren im Einkaufskorb. Doch hierfür muss ein heimisches Produkt zu allererst auch als ein solches erkannt werden. Hinzu kommt: Fallen Geschmack und Qualität im Vergleich zu anderen Produkten ab, zieht auch das Attribut „regional erzeugt“ nicht mehr. Nicht zu vernachlässigen ist der Aspekt der Nachhaltigkeit – für viele Verbraucher bei Regionalität automatisch inbegriffen.

Wer sich auf lange Sicht über heimische Produkte profilieren will, geht die Verpflichtung ein, diese Erwartungen der Verbraucher zu erfüllen. Was Lebensmittelhändler, -produzenten und Vermarktungsorganisationen auf die Beine stellen, um die Nachfrage nach regionalen Produkten bedienen zu können, deren Wahrnehmung beim Verbraucher zu stärken und die eigene Region zu unterstützen, das zeigen eindrucksvoll die Nominierten der Auszeichnung „REGIONAL-STAR’16“, die wir Ihnen auf den folgenden Seiten vorstellen möchten.

Der Wettbewerb wird zum zweiten Mal gemeinsam von LEBENSMITTEL PRAXIS und Internationaler Grüner Woche Berlin ausgeschrieben, um nachhaltige Regionalkonzepte aus Handel, Landwirtschaft, Lebensmittelindustrie und Vermarktung zu würdigen.

Preisverleihung im Rahmen der Grünen Woche

Der Branchenpreis wird am Dienstag, 24. Januar 2017, im Anschluss an die finale Jury-Sitzung im Palais am Funkturm der Messe Berlin an die besten Konzepte in vier Kategorien vergeben.

Die Grüne Woche feierte 2016 ihren 90. Geburtstag. Seit 1926 gibt es diese Messe, die schon immer auch einen Schwerpunkt bei regionalen Produkten setzte. 2017 werden mehr als 500 Aussteller mit regionalen Spezialitäten aus allen Regionen Deutschlands vertreten sein.