Ernährungsindustrie Umsatzzuwachs durch höhere Preise

Die Unternehmen der Lebensmittelindustrie erzielten nach Information der Bundesvereinigung der deutschen Ernährungsindustrie (BVE) im 1. Halbjahr 2011 einen Branchenumsatz von 81 Mrd. Euro. Dies entspreche einem Zuwachs von 10 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Anzeige

Das Umsatzwachstum geht jedoch weniger auf gesteigerte Absatzmengen zurück, sondern vielmehr auf Preiserhöhungen im 2. Quartal 2011, die aufgrund der stark gestiegenen Agrarrohstoffpreise laut BVE notwendig gewesen seien. Preis- und saisonbereinigt verzeichnete die Ernährungsindustrie im 1. Halbjahr 2011 deswegen nur ein Umsatzplus von 3 Prozent.

Die Weltmarktpreise für Agrarrohstoffe seien im Juli 2011 aufgrund der verbesserten Angebotssituation zwar leicht zurückgegangen, lägen aber immer noch um knapp 50 Prozent über dem Vorjahresniveau. Im Inland ist die Rohstoffsituation nach BVE-Angaben weiter angespannt; aufgrund der Trockenheit im Frühjahr und wegen des starken Regens im Sommer sei mit niedrigeren Ernteerträgen zu rechnen.