Dachser Baut Europa-Hub für Lebensmittel

Logistikdienstleister Dachser investiert erneut in Erlensee (Hessen, Main-Kinzig-Kreis): Auf einer Gesamtfläche von 70.000 qm errichtet das Unternehmen im Ortsteil Langendiebach ein europäisches Drehkreuz für Lebensmittelsendungen. Die Investitionssumme beträgt rund 25 Mio. Euro.

Anzeige

Dachser ist bereits seit 2012 mit seinem Logistikzentrum Frankfurt-Ost, in dem speditionelles Stückgut umgeschlagen wird, in Erlensee vertreten. Ab September 2014 entsteht im Ortsteil Langendiebach auf einem ehemaligen Fliegerhorst eine neue Anlage für die Sparte Dachser Food Logistics. Der neue Standort nahe der A66 löst im Herbst 2015 die Betriebsstätte in Offenbach ab. Diese ist bisher der Food-Logistics-Stützpunkt von Dachser für das Rhein-Main-Gebiet und dient zugleich als zentrale nationale Umschlagplattform für Lebensmittel. Nationale Sendungen erreichen laut Dachser über das Hub binnen 24 Stunden ihr Ziel. Die Anlage in Offenbach kann jedoch räumlich nicht mehr wachsen.

Erlensee wird den Standort mit erweiterten Kapazitäten für die steigenden Mengen aus dem Eingangs- und Ausgangsgeschäft sowie für eine erweiterte Hub-Funktion ersetzen. Der Neubau umfasst eine zweischiffige, zwischen +2 und +7 Grad Celsius gekühlte Umschlaghalle mit 8.500 qm. In einer zweiten Ausbaustufe kann die Nutzfläche um weitere 3.000 qm erweitert werden. 87 Lkw können gleichzeitig be- und entladen werden.

Zusätzlich entstehen ein Bürogebäude mit 2.500 qm Fläche, eine Tankstelle sowie eine Lkw-Waschanlage. Integrierte Abstellflächen für Lkw sorgen dafür, dass öffentliche Parkflächen nicht belastet werden.

Lesen Sie auch diesen Beitrag